News

Rendite der risikogewichteten Aktiva rückläufig

Kaum eine europäische Bank verdient ihre Kapitalkosten

Redaktion RiskNET

Kaum eine europäische Bank verdient ihre Kapitalkosten

Laut einer Studie der Unternehmensberatung Bain & Company gelingt es nur wenigen europäische Banken, ihre Kapitalkosten zu verdienen. Im Durchschnitt sei die Rendite der risikogewichteten Aktiva (Return on Risk Weighted Assets/RoRWA) bis 2012 auf 0,5 Prozent gefallen. 2010 hatte sie der Studie zufolge immerhin noch 1,3 Prozent betragen. Dies entspreche für das Jahr 2012 einer Eigenkapitalrendite (RoE) von 4,9 Prozent, die damit weit unter den Kapitalkosten der Banken liege.

Bei anhaltendem Druck auf Erlöse und Margen lasse sich dies vor allem auf zwei Faktoren zurückführen: Zum einen hätten uneinbringliche und ausfallgefährdete Kredite höhere Wertberichtigungen erfordert und entsprechende Risikokosten verursacht. Zum anderen seien seit 2010 die operativen Kosten (gemessen am Anteil an den risikogewichteten Aktiva und den Erträgen) deutlich angestiegen. Deutsche Banken würden sich mit einem RoRWA von 0,7 Prozent noch besser schlagen als Finanzinstitute in anderen großen Eurostaaten wie Frankreich (plus 0,3 Prozent) und Italien (minus 0,6 Prozent). Allerdings erreiche die Rentabilität der heimischen Banken bei Weitem nicht das Niveau der Wettbewerber aus Skandinavien (plus 1,9 Prozent) oder wachstumsstarken Volkswirtschaften wie der Türkei (plus 4,9 Prozent).

Die durchschnittliche Cost-Income-Ratio der europäischen Banken habe 2012 bei 70 Prozent (gegenüber 62 Prozent im Jahr 2010) gelegen. Entscheidenden Einfluss auf die Rentabilität der Banken hat der Studie zufolge auch die Unternehmensgröße. In den europäischen Kernmärkten schnitten die zehn größten grenzüberschreitend tätigen Banken am besten ab: Ihre risikogewichtete Rendite lag im Durchschnitt bei 0,9 Prozent. Kleinere, lokal in einem Land tätige Finanzinstitute, kämpften aktuell vor allem mit ausfallgefährdeten Krediten und stagnierenden Erträgen. Obwohl sie u. a. ihre Risk Weighted Assets (RWA) um 20 Prozent abgebaut hätten, habe die risikogewichtete Rendite im Durchschnitt bei minus 1,1 Prozent gelegen. Dies unterstreiche, dass kleinere Finanzinstitute bis heute erheblich stärker unter den Folgen der globalen Finanzkrise leiden.

Für die Analyse "European banking: Striking the right balance between risk and return" wurde die finanzielle Situation von 121 europäischen Banken untersucht.

 

[Bildquelle: © almagami - Fotolia.com]



Kommentare zu diesem Beitrag

Alfi /15.08.2013 05:21
Basel III wird die Situation noch eher verschlimmern: Die Kapitalkosten werden steigen und die Konditionen werden tendenziell eher nach oben gehen.
sven /14.08.2013 08:40
wundert mich nicht wirklich ...

Themenverwandte Artikel

Entrepreneurship: Die Angst vor dem Risiko Studie

Entrepreneurship

Die Angst vor dem Risiko

Redaktion RiskNET

Der griechische Philosoph Demokrit wusste bereits, dass jeder neue Weg ein Wagnis darstellt. "Aber wenn wir den Mut haben loszugehen, dann ist jedes…

Die Sackgasse der EZB News

Zeit umzukehren

Die Sackgasse der EZB

Redaktion RiskNET

Der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), Helmut Schleweis, hat in einem offenen Brief scharfe Kritik an EZB-Chef Mario Draghi…

Rezessionsrisiko erneut gestiegen News

Globale Unsicherheiten

Rezessionsrisiko erneut gestiegen

Redaktion RiskNET

Es wird aus Sicht des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) immer wahrscheinlicher, dass die deutsche Wirtschaft in eine Rezession…

Geldpolitik: EZB darf die Welt nicht zu Tode stabilisieren Kolumne

Geldpolitik

EZB darf die Welt nicht zu Tode stabilisieren

Martin W. Hüfner, Chief Economist, Assenagon Asset Management S.A.

Jetzt tritt das ein, was wir schon seit langem befürchtet hatten. Über Jahre wurde diskutiert, was wohl passieren würde, wenn sich die Konjunktur…

Die Angst vor einer Blase geht um Kolumne

Markt- und Risikoanalyse

Die Angst vor einer Blase geht um

Martin W. Hüfner, Chief Economist, Assenagon Asset Management S.A.

Alle klagen über die niedrigen Zinsen, vor allem die Minuszinsen. Sie stellen die Welt des Sparens auf den Kopf, machen sinnvolle Altersvorsorge…