Dr. Anette Köcher

Diplom-Kauffrau Dr. rer. pol. Anette Köcher ist seit dem Jahr 2006 für die RISKNET GmbH tätig. Außerdem ist sie Partnerin bei RiskNET Advisory & Partner.

Im Zeitraum Juli 2002 bis März 2006 war sie bei der Marc O'Polo International GmbH zuständig für die Bereiche Strategisches Controlling (insbesondere Balanced Scorecard) und Risikomanagement. Zuvor war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachgebiet für Rechnungswesen und Controlling der TU Ilmenau und promovierte über das Controlling in Medienunternehmen.

Anette Köchers Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich des Risikomanagements und des Strategischen Controllings. Hierbei hat sie sich insbesondere mit der chancen- und risikoorientierten Steuerung in den Bereichen Vertrieb, Marketing und Personalwesen beschäftigt. Einen besonderen Branchenschwerpunkt legt sie auf Handels- und Medienunternehmen.


Kontakt

E-Mail: koecher@risknet.de


Arbeits- und Forschungsgebiete


Monographien

  • Köcher, Anette (2002): Controlling der werbefinanzierten Medienunternehmung. Dissertation erschienen in der Reihe: Telekommunikation@Medienwirtschaft (Hrsg. N. Szyperski, U. Winand, D. Seibt, R. Kuhlen et al.)

Beiträge in Sammelbänden

  • Köcher, Anette/Romeike, Frank (2013):Integriertes Risiko- und Compliancemanagement. In: Exler, Markus W. (Hrsg.): Restrukturierungs- und Turnaround-Management, Erich Schmidt Verlag, Berlin 2013, S. 313-344.
  • Köcher, Anette/Romeike, Frank (2009): Die Berücksichtigung der Dimension "Mensch" im Controlling. In: Brösel, Gerrit/Keuper, Frank (Hrsg.): Controlling und Medien. Festschrift für Rolf Dintner zum 65. Geburtstag. Berlin. S. 89-106.
  • Köcher, Anette (2007): Management von operationellen Risiken im Groß- und Einzelhandel. In: Kaiser (Hrsg.): Wettbewerbsvorteil Risikomanagement. Erfolgreiche Steuerung der Strategie-, Reputations- und operationellen Risiken. S. 145-159.
  • Köcher, Anette (2004): Die Balanced Scorecard als Instrument des zielorientierten Human Capital Managements – ein Erfahrungsbericht aus der Marc O'Polo International GmbH. In: Dürndorfer/Friederichs: Human Capital Leadership. Wettbewerbsvorteile für den Erfolg von morgen. S. 491-508.
  • Köcher, Anette (2004): Was kosten die Medien? Preise in der Mediengesellschaft. In: Altmeppen/Karmasin (Hrsg.): Medien und Ökonomie. Band 2: Problemfelder der Medienökonomie. S. 209-231.
  • Köcher, Anette (2001): Medien-Controlling im Spannungsfeld von Wirtschaft und Kultur. In: Karmasin, M.; Knoche, M.; Winter, C. (Hrsg.): Medienwirtschaft & Gesellschaft I: Medienunternehmen und die Kommerzialisierung von Öffentlichkeit. S. 149-158.
  • Köcher, Anette (2001): Werbefinanzierte Content-Distribution als Gegenstand erfolgszielorientierter Steuerung. In: TU Ilmenau (Hrsg.): Tagungsband zu 46. Internationalen Wissenschaftlichen Kolloquium: Multimedia-Challenge for Science, Technology and Business. S. 123-124.
  • Köcher, Anette (2000): Controlling werbefinanzierter audiovisueller Programm-Distribution. Einordnung in die Forschung im Bereich der Medienwirtschaft. In: TU Ilmenau (Hrsg.): Beiträge aus dem wissenschaftlichen Leben. Band 4: Medien. S. 60-61.
  • Köcher, Anette (2000): Medienmanagement als Kostenmanagement und Controlling. In: Karmasin, Matthias; Winter, Carsten (Hrsg.): Grundlagen des Medienmanagement. München: Fink. S. 219-243.

 

Beiträge in Fachzeitschriften

  • Köcher, Anette/Romeike, Frank (2005): Ein Unternehmen ist kein perfektes Räderwerk. Interview mit Prof. Dr. Jürgen Weber, in: Risknews 04/05, S. 48-52.
  • Köcher, Anette/Dintner, Rolf/Brösel, Gerrit (2004): Operative Controllingkennzahlen privater Fernsehsender. In: Medienwirtschaft. Zeitschrift für Medienmanagement und Kommunikationsökonomie. S. 115-124.
  • Köcher, Anette (2002): Das bipolare Steuerungskonstrukt der werbefinanzierten Content-Distribution - Herausforderungen im Programm-Controlling. In: JFB. Sonderheft zum Medienmanagement, herausgegeben von Schneider, H. und Karmasin, M.
  • Köcher, Anette (2000): Rezension zu Kirsten Korff-Sage: Medienkonkurrenz auf dem Werbemarkt. Zielgruppendifferenzierung in der Angebotsstrategie der Werbeträger Presse, Rundfunk und Fernsehen. In: Hans-Bredow-Institut für Medienforschung (Hrsg.): Medien & Kommunikationswissenschaft (2), S. 265-266.

RiskNET Intensiv-Seminare

Die Intensiv-Seminare der RiskAcademy® konzentrieren sich auf Methoden und Instrumente für evolutionäre und revolutionäre Wege im Risikomanagement. Die Seminare sind modular aufgebaut und bauen inhaltlich aufeinander auf (Basis, Fortgeschrittene, Vertiefung).

Seminare & Konferenzen

Neben unseren Intensiv-Seminaren und Webinaren, die im Rahmen der RiskAcademy angeboten werden, stellen wir Ihnen hier themen- und branchennahe Veranstaltungen vor.

Risk Map 2020

Was werden die primären Themen der Risikomanager im Jahr 2020 sein?

abgegebene Stimmen: 674

  • Geopolitische Risiken:
    15.58%
    105 Stimmen
  • Staatsschulden-Krise:
    16.32%
    110 Stimmen
  • Compliance-Risiken:
    4.01%
    27 Stimmen
  • Marktpreis-Risiken (etwa Rohstoffe):
    6.23%
    42 Stimmen
  • Strategische Risiken:
    25.96%
    175 Stimmen
  • Cyber-Risiken / Informationssicherheit:
    20.77%
    140 Stimmen
  • Verknüpfung von RM und Unternehmenssteuerung:
    4.6%
    31 Stimmen
  • Weiterentwicklung Risikokultur:
    5.34%
    36 Stimmen
  • Andere Themen:
    1.19%
    8 Stimmen

Neues aus der RiskNET Mediathek

Interview mit Prof. Dr. Jürgen Döllner, Hasso-Plattner-Institut (HPI), Universität Potsdam

Interview mit Prof. Dr. Günther Schmid, vormals Bundesnachrichtendienst

Dialog zwischen Harald Philipp, Mountainbike Abenteurer und Frank Romeike, Gründer des Kompetenzportals RiskNET

Interview mit Dr. Markus Krall, Vorstand Degussa und Fachbuchautor

Interview mit Dr. Ulrich Eberl, Industriephysiker, Zukunftsforscher und Wissenschaftsjournalist zum Thema "Artificial Intelligence"

Interview mit Tamara Lunger über die Gratwanderung auf den höchsten Bergen der Welt

Interview mit Dr. Jochen Felsenheimer zur volkswirtschaftlichen Risikolandkarte und zu Risiken von Zombieunternehmen

Risk Academy

Die Intensiv-Seminare der RiskAcademy® konzentrieren sich auf Methoden und Instrumente für evolutionäre und revolutionäre Wege im Risikomanagement.

Seminare ansehen
Newsletter

Der Newsletter RiskNEWS informiert über Entwicklungen im Risikomanagement, aktuelle Buchveröffentlichungen sowie Kongresse und Veranstaltungen.

jetzt anmelden
Lösungsanbieter

Sie suchen eine Softwarelösung oder einen Dienstleister rund um die Themen Risikomanagement, GRC, IKS oder ISMS?

Partner finden