Risikomanagement bei KMU

Mittelstand investiert in Risikoanalyse


Redaktion RiskNET
Mittelstand investiert in RisikoanalyseStudie

Kleine und mittelständische Unternehmen haben in den letzten zwölf Monaten vermehrt in die Risikoanalyse und Risikobewertung innerhalb ihres Unternehmens investiert. Wie eine aktuelle Umfrage unter KMU der Zurich Versicherung zeigt, ist der Wert 2014 viermal so hoch wie noch im Vorjahr – absolut betrachtet aber noch relativ gering. Demnach haben acht Prozent der befragten KMU Investitionen im Bereich Risikomanagement vorgenommen; 2013 waren es gerade zwei Prozent.

Die Umfrage zeigt deutlich, dass sich auch kleine und mittelständische Unternehmen vermehrt mit potenziellen Risiken für ihr Geschäft auseinandersetzen. Nach wie vor ist diese Quote aber viel zu gering. Ein konsequentes und vor allem professionelles Risikomanagement muss auch bei KMU Teil der Unternehmensführung sein.

Die Studie bestätigt einmal mehr, dass die kleinen- und mittelständischen Betriebe weiterhin ein stabiles Fundament der deutschen Wirtschaft bilden. Lediglich sechs Prozent erwägen eine Schließung des Betriebes. Dagegen denkt jeder fünfte Betrieb (19 Prozent) über Investitionen im Personalbereich nach; im Jahr 2013 waren dies noch 13 Prozent. Lediglich sieben Prozent der Betriebe haben Personal abgebaut (2013: acht Prozent).

Diversifizierung des Angebotes

Auch die Diversifizierung des Produkt- oder Dienstleistungsangebotes gehört innerhalb der letzten zwölf Monate zu den bedeutendsten Investitionsfeldern. Hier stieg der Anteil der investierenden KMU um sechs Prozent auf insgesamt 16 Prozent an. Rückgängig verhielten sich KMU dagegen bei Investitionen in Geschäftsvermögen und Betrieb. Diese sanken innerhalb der letzten zwölf Monate von 31 auf 27 Prozent. Auch bei der Geschäftserweiterung mit Neukunden haben sich die befragten Unternehmen eher zurückgehalten. Wurden hier 2013 noch 16 Prozent investiert, sind es 2014 nur noch 14 Prozent. Einen Zuwachs gab es dagegen aber bei der Erschließung neuer Märkte: Elf Prozent haben darin investiert. 2013 waren es nur acht Prozent der befragten KMU.

Offenbar begünstigt durch das anhaltende Niedrigzinsniveau hat die Inanspruchnahme zusätzlicher Fremdfinanzierungen oder längerer Kreditlaufzeiten innerhalb der letzten zwölf Monate deutlich zugenommen: So nahmen 2014 acht Prozent der Unternehmen eine Fremdfinanzierung oder längeren Kreditlaufzeiten in Anspruch; 2013 war dies nur ein Prozent.

[ Bildquelle: © WunderBild - Fotolia.com ]
Risk Academy

Die Intensiv-Seminare der RiskAcademy® konzentrieren sich auf Methoden und Instrumente für evolutionäre und revolutionäre Wege im Risikomanagement.

Seminare ansehen
Newsletter

Der Newsletter RiskNEWS informiert über Entwicklungen im Risikomanagement, aktuelle Buchveröffentlichungen sowie Kongresse und Veranstaltungen.

jetzt anmelden
Lösungsanbieter

Sie suchen eine Softwarelösung oder einen Dienstleister rund um die Themen Risikomanagement, GRC, IKS oder ISMS?

Partner finden