Eine Frage der digitalen Kommunikation

Whitepaper: Kreditausfälle reduzieren


Redaktion RiskNET
Advertorial

Das traditionelle Bankenumfeld steht seit längerer Zeit unter einem hohen Druck aufgrund neuer digitaler Akteure im Finanzumfeld. Neben der Suche nach neuen Geschäftsmodellen und mehr Digitalisierung, stehen vor allem etablierte Banken vor hohen Kosten für ihr Filialnetz, einem hohen Personalbedarf und einer Nullzinspolitik.

Die weltweite Corona-Pandemie stellt Unternehmen in allen Branchen vor enorme Herausforderungen. Der zweite Lockdown in Deutschland wird die wirtschaftliche Gesamtsituation noch weiter verschärfen und die Risiken für die Finanzindustrie anwachsen lassen. Viele Experten befürchten in den nächsten Jahren einen signifikanten Anstieg der Kreditausfälle.

Die Bundesvereinigung Kreditankauf und Servicing e.V. (BKS) sieht im Worst Case einen Anstieg des NPL-Volumens (Non-performing Loans) in den kommenden drei Jahren auf maximal 100 Mrd. Euro alleine in Deutschland. Um Kreditausfälle im Kundenumfeld zu verhindern, müssen Finanzinstitute ihre digitalen Prozesse verbessern.

Auf die Herausforderungen in Folge der Covid-19 Pandemie hat vor wenigen Wochen Andrea Enria, Vorsitzender des Aufsichtsgremiums der EZB, hingewiesen und ein wirksames Risikomanagement eingefordert. In diesem Zusammenhang steht auch der von der Europäischen Kommission am 16. Dezember 2020 veröffentliche Aktionsplan zum NPL & Recovery Management.

Die Marktteilnehmer sollten effiziente Lösungen finden und umsetzen, um auf der einen Seite Bankkunden zu unterstützen und auf der anderen Seite das Bankportfolio gleichzeitig vor etwaigen negativen Auswirkungen durch zunehmende Kreditrisiken zu schützen.

Das Ziel: Digital ersetzt analog

Diese gewaltige Herausforderung gilt es, mit Blick auf interne Prozesse, aber auch in der Kundenansprache vorausschauend zu meistern. Für Banken muss es einerseits darum gehen, das Kreditrisikomanagement zu verbessern. Andererseits sollte die digitale Transformation der eigenen Organisation im Fokus stehen. Wichtige Hebel hierbei sind eine weitere Automatisierung und Standardisierung sowie eine Ausweitung digitaler Prozesse. Und das mit dem Fokus: digital ersetzt analog im Sinne einer besseren Kundenbindung.

 

Jetzt kostenloses White Paper anfordern www.intrum.de/whitepaperbanken

 

[ Bildquelle: Adobe Stock.com / Marco2811 ]
Risk Academy

Die Intensiv-Seminare der RiskAcademy® konzentrieren sich auf Methoden und Instrumente für evolutionäre und revolutionäre Wege im Risikomanagement.

Seminare ansehen
Newsletter

Der Newsletter RiskNEWS informiert über Entwicklungen im Risikomanagement, aktuelle Buchveröffentlichungen sowie Kongresse und Veranstaltungen.

jetzt anmelden
Lösungsanbieter

Sie suchen eine Softwarelösung oder einen Dienstleister rund um die Themen Risikomanagement, GRC, IKS oder ISMS?

Partner finden