Solvency II

Mehrzahl der Versicherer erfüllen neue Kapitalanforderungen


Mehrzahl der Versicherer erfüllen neue KapitalanforderungenNews

Die deutschen Versicherer kommen mit den neuen Regeln, genannt Solvency II, gut zurecht. Fast alle Versicherer haben die Kapitalanforderungen (Solvency Capital Requirement - SCR) erfüllt, wie die Bafin mitteilte. Die mittlere Solvency II-Bedeckungsquote der Branche stand zu Jahresbeginn bei 305 Prozent und sank im ersten Quartal auf rund 280 Prozent. Zwar ist der Wert gesunken, aber verlangt wird eine Deckungsquote von 100 Prozent. Das überschreiten die Versicherer deutlich. "Die Branche ist erfolgreich im neuen Regime angekommen", sagte Bafin-Exekutivdirektor Frank Grund.

Der Startschuss für das Regelwerk Solvency II fiel zu Jahresbeginn. Ziel der neuen Vorschriften ist es, die Versicherer durch eine ausreichend gute Kapitalisierung widerstandsfähig gegen mögliche Erschütterungen in der Branche zu machen. Darüber hinaus soll der Verbraucherschutz verbessert und die Branche wettbewerbsfähiger gemacht werden. Zahlen und andere wesentliche Informationen müssen die Versicherer ab sofort in einheitlicher Form veröffentlichen. Dadurch sollen die Aufseher in der Lage sein, Missstände schnell zu erkennen und gegenzusteuern.

[ Bildquelle Titelbild: © Robert Kneschke - Fotolia.com ]
Risk Academy

Die Intensiv-Seminare der RiskAcademy® konzentrieren sich auf Methoden und Instrumente für evolutionäre und revolutionäre Wege im Risikomanagement.

Seminare ansehen
Newsletter

Der Newsletter RiskNEWS informiert über Entwicklungen im Risikomanagement, aktuelle Buchveröffentlichungen sowie Kongresse und Veranstaltungen.

jetzt anmelden
Lösungsanbieter

Sie suchen eine Softwarelösung oder einen Dienstleister rund um die Themen Risikomanagement, GRC, IKS oder ISMS?

Partner finden
Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.