Glossar & Definitionen

Krisenmanagement

Unter Krisenmanagement versteht man ganz allgemein den systematischen Umgang mit Krisensituationen.

Wenn das Instrumentarium des (präventiven) Risikomanagement keine Wirkung mehr zeigt bzw. Risiken nicht rechtzeitig mit Hilfe eines Frühwarnsystems erkannt bzw. vermieden werden konnten, sollte das Instrumentarium des Krisenmanagements greifen. Es beinhaltet die Identifikation und Analyse von Krisensituationen sowie die Entwicklung von Strategien zur Bewältigung einer Krise, sowie die Einleitung und Verfolgung von Gegenmaßnahmen.

Allgemein können mehrere Typen von Krisen unterschieden werden:

  • Zu einer Überlebenskrise gehören Ereignisse, welche die Existenz eines Unternehmens oder einer anderen Art von Organisation gefährden. Im Falle eines Unternehmens zählen hierzu Liquiditätsprobleme, Ausfall von unternehmenswichtigen Geschäftsprozessen, Ausfall von wichtigen Kunden und/oder Lieferanten sowie andere wirtschaftliche Schwierigkeiten, die zur Insolvenz führen können. Maßnahmen, die einer Krise von diesem Typ entgegensteuern, beinhalten oft eine wirtschaftliche Beratung oder eine Unternehmenssanierung mit Einschnitten in die Unternehmensstruktur und müssen vor allem schnell vorangetrieben werden.
  • Die Steuerungskrise umfasst alle Herausforderungen, die sich auf das Management eines Unternehmens beziehen (Strategie etc.). Hierzu gehören beispielsweise fehlerhafte und nicht vorhandene strategische Entscheidungen, ein Machtmonopol etc. 
  • Veränderungskrisen können sich aus Veränderungen in einer Organisation oder in einem Unternehmen ergeben. Dazu gehören beispielsweise Prozessveränderungen. 
  • Ereignisinduzierte Krisen werden durch konkrete Ereignisse (beispielsweise den Eintritt eines Compliancerisikos oder eines Reputationsrisikos) ausgelöst und können mehrere unterschiedliche Verlaufsformen annehmen.

 

 


zurück

RiskNET Intensiv-Seminare

Die Intensiv-Seminare der RiskAcademy® konzentrieren sich auf Methoden und Instrumente für evolutionäre und revolutionäre Wege im Risikomanagement. Die Seminare sind modular aufgebaut und bauen inhaltlich aufeinander auf (Basis, Fortgeschrittene, Vertiefung).

Seminare & Konferenzen

Neben unseren Intensiv-Seminaren und Webinaren, die im Rahmen der RiskAcademy angeboten werden, stellen wir Ihnen hier themen- und branchennahe Veranstaltungen vor.

Aktuelle Umfrage

Risk Map 2020

Was werden die primären Themen der Risikomanager im Jahr 2020 sein?

Neues aus der RiskNET Mediathek

Interview mit Prof. Dr. Günther Schmid, vormals Bundesnachrichtendienst

Dialog zwischen Harald Philipp, Mountainbike Abenteurer und Frank Romeike, Gründer des Kompetenzportals RiskNET

Interview mit Dr. Markus Krall, Vorstand Degussa und Fachbuchautor

Interview mit Dr. Ulrich Eberl, Industriephysiker, Zukunftsforscher und Wissenschaftsjournalist zum Thema "Artificial Intelligence"

Interview mit Tamara Lunger über die Gratwanderung auf den höchsten Bergen der Welt

Interview mit Dr. Jochen Felsenheimer zur volkswirtschaftlichen Risikolandkarte und zu Risiken von Zombieunternehmen

Risk Academy

Die Intensiv-Seminare der RiskAcademy® konzentrieren sich auf Methoden und Instrumente für evolutionäre und revolutionäre Wege im Risikomanagement.

Seminare ansehen
Newsletter

Der Newsletter RiskNEWS informiert über Entwicklungen im Risikomanagement, aktuelle Buchveröffentlichungen sowie Kongresse und Veranstaltungen.

jetzt anmelden
Lösungsanbieter

Sie suchen eine Softwarelösung oder einen Dienstleister rund um die Themen Risikomanagement, GRC, IKS oder ISMS?

Partner finden
zum Seitenanfang