Glossar-Eintrag

Vermögensschaden

Definition:

"Materieller Schaden; die wirtschaftlichen Nachteile schlagen sich direkt in die Bilanz des Geschädigten negativ nieder. Unterschieden wird grundsätzlich zwischen a) positiver Schaden (Minderung vorhandener Vermögenswerte bzw. Entstehung von Aufwendungen) und b) entgangener Gewinn (erwarteter Vermögenszuwachs tritt nicht ein). Nach § 252 BGB besteht für beide Vermögensschäden eine Anspruchsgrundlage. "

Risk Academy

Die Intensiv-Seminare der RiskAcademy® konzentrieren sich auf Methoden und Instrumente für evolutionäre und revolutionäre Wege im Risikomanagement.

Seminare ansehen
Newsletter

Der Newsletter RiskNEWS informiert über Entwicklungen im Risikomanagement, aktuelle Buchveröffentlichungen sowie Kongresse und Veranstaltungen.

jetzt anmelden
Lösungsanbieter

Sie suchen eine Softwarelösung oder einen Dienstleister rund um die Themen Risikomanagement, GRC, IKS oder ISMS?

Partner finden
Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.