Glossar-Eintrag

Proportionalitätsprinzip

Definition:

Das Proportionalitätsprinzip bedeutet, dass die Anforderungen an ein Unternehmen (insbesondere im Bereich der regulierten Finanzdienstleistungsindustrie) vor dem Hintergrund der Institutsgröße sowie von Art, Umfang, Komplexität und Risikogehalt der Geschäftsaktivitäten abhängen. Folglich müssen große Banken/Versicherungen/Kapitalanlagegesellschaften etc. mit komplexeren Produkten und größeren Risiken im Portfolio umfassendere Instrumente und Prozesse für das Risikomanagement etablieren als kleinere Institute mit risikoarmen, einfacheren Geschäftsaktivitäten.

Risk Academy

Die Intensiv-Seminare der RiskAcademy® konzentrieren sich auf Methoden und Instrumente für evolutionäre und revolutionäre Wege im Risikomanagement.

Seminare ansehen
Newsletter

Der Newsletter RiskNEWS informiert über Entwicklungen im Risikomanagement, aktuelle Buchveröffentlichungen sowie Kongresse und Veranstaltungen.

jetzt anmelden
Lösungsanbieter

Sie suchen eine Softwarelösung oder einen Dienstleister rund um die Themen Risikomanagement, GRC, IKS oder ISMS?

Partner finden
Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.