Glossar-Eintrag

Euro SOX

Definition:

Mit dem umgangssprachlich als 8. EU-Richtlinie, Abschlussprüfungs-Richtlinie oder salopp auch EuroSOX genannten Vorschlag der Europäischen Kommission wird die Richtlinie 2006/43/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17. Mai 2006 verstanden.

Die Regelungsbereiche der 8. EU-Richtlinie umfassen die Zulassung als Abschlussprüfer, die Unabhängigkeit des Abschlussprüfers, die bei der Prüfung zu beachtenden Prüfungsgrundsätze, die Merkmale eines wirksamen Systems der externen Qualitätskontrolle, eine unabhängige Berufsaufsicht sowie bestimmte Sondervorschriften für Unternehmen im öffentlichen Interesse. Teile dieser Regelungen wurden im HGB bereits mit den Änderungen in §§ 319 und 319a HGB sowie durch das Abschlussprüferaufsichtsgesetz (APAG) umgesetzt.

Zukünftig werden daher die "International Standards on Auditing! (ISA) bei allen gesetzlichen Abschlussprüfungen anzuwenden sein.

Risk Academy

Die Intensiv-Seminare der RiskAcademy® konzentrieren sich auf Methoden und Instrumente für evolutionäre und revolutionäre Wege im Risikomanagement.

Seminare ansehen
Newsletter

Der Newsletter RiskNEWS informiert über Entwicklungen im Risikomanagement, aktuelle Buchveröffentlichungen sowie Kongresse und Veranstaltungen.

jetzt anmelden
Lösungsanbieter

Sie suchen eine Softwarelösung oder einen Dienstleister rund um die Themen Risikomanagement, GRC, IKS oder ISMS?

Partner finden
Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.