Glossar-Eintrag

Axiome von Kolmogorow

Definition:

Die axiomatische Begründung der Wahrscheinlichkeitstheorie wurde in den 1930er Jahren vom russischen Mathematiker Andrei Nikolajewitsch Kolmogorow entwickelt. Ein Wahrscheinlichkeitsmaß muss demnach folgende drei Axiome erfüllen:

 

  • Für jedes Ereignis A ∈ ∑ ist die Wahrscheinlichkeit von A eine reelle Zahl zwischen 0 ≤ P(A) ≤ 1.
  • Das sichere Ereignis Ω ∈ ∑ hat die Wahrscheinlichkeit 1: P(Ω)=1.
  • Die Wahrscheinlichkeit einer Vereinigung abzählbar vieler inkompatibler Ereignisse ist gleich der Summe der Wahrscheinlichkeiten der einzelnen Ereignisse. Dabei heißen Ereignisse Ai inkompatibel, wenn sie paarweise disjunkt sind, also bei Ai ∩ Aj = ∅ für alle i ≠ j. Es gilt daher P(A1 ∪ A2 ∪ ...) = ∑ P(Ai). Diese Eigenschaft wird auch σ-Additivität genannt.

 

Risk Academy

Die Intensiv-Seminare der RiskAcademy® konzentrieren sich auf Methoden und Instrumente für evolutionäre und revolutionäre Wege im Risikomanagement.

Seminare ansehen
Newsletter

Der Newsletter RiskNEWS informiert über Entwicklungen im Risikomanagement, aktuelle Buchveröffentlichungen sowie Kongresse und Veranstaltungen.

jetzt anmelden
Lösungsanbieter

Sie suchen eine Softwarelösung oder einen Dienstleister rund um die Themen Risikomanagement, GRC, IKS oder ISMS?

Partner finden
Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.