Glossar-Eintrag

ABS (Asset Backed Securites)

Definition:

Bei Asset Backed Securites (ABS) handelt es sich um forderungsbesicherte und verzinsliche Wertpapiere, welche durch noch ausstehende Forderungen abgesichert sind. Durch derartige Finanzinstrumente sollten vor allem schlecht handelbare Vermögenswerte, wie offene Forderungen, handelbar gemacht werden. So können beispielsweise offene Kreditforderungen einer Bank zusammengefasst werden und an Zweckgesellschaft (Special Purpose Vehicle) verkauft werden.

Risk Academy

Die Intensiv-Seminare der RiskAcademy® konzentrieren sich auf Methoden und Instrumente für evolutionäre und revolutionäre Wege im Risikomanagement.

Seminare ansehen
Newsletter

Der Newsletter RiskNEWS informiert über Entwicklungen im Risikomanagement, aktuelle Buchveröffentlichungen sowie Kongresse und Veranstaltungen.

jetzt anmelden
Lösungsanbieter

Sie suchen eine Softwarelösung oder einen Dienstleister rund um die Themen Risikomanagement, GRC, IKS oder ISMS?

Partner finden
Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.