News

Analyse des externen Finanzrisikos

Türkei zählt zu den "Fragile Five"

Redaktion RiskNET

Es gibt Listen, auf denen möchte man unbedingt vertreten sein und andere, auf denen man auf keinen Fall erscheinen will. Zu Letzterer zählen die "Fragile Five", die die Investmentbank Morgan Stanley im Jahr 2013 ins Leben gerufen hatte. Sie zeigte an, welche Schwellenländer besonders unter einer Abkehr von der ultralockeren US-Geldpolitik und einem wiedererstarkenden US-Dollar leiden würden.

Jetzt hat die Ratingagentur S&P diese Liste mit Variablen unterfüttert. Sie messen das externe Finanzrisiko des Staates anhand von Daten wie der Zahlungsbilanz, den Devisenreserven und Verschuldungszahlen.

Die guten Nachrichten sind, das von den ursprünglichen fünf Kandidaten Morgan Stanleys vier nicht mehr dabei sind: Brasilien, Indien, Indonesien und Südafrika. Dagegen finden sich jetzt Argentinien, Pakistan, Ägypten und Katar auf der Liste wieder.

Damit ist die Türkei das einzige Land, das es nicht schaffte, von der Liste herunterzukommen. In der Tat ist die Türkei das einzige von S&P betrachtete Land, das bei allen sieben Variablen zu den anfälligsten Staaten der Welt zählt. Für die Türkei ist das alles andere als eine Auszeichnung durch die renommierten Kreditanalysten.

[ Bildquelle: © filipefrazao - Fotolia.com ]


Themenverwandte Artikel

Kolumne

Weniger störanfällig …

Leistungsbilanz: Von China lernen?

Martin W. Hüfner, Chief Economist, Assenagon Asset Management S.A.

Über 70 Jahre haben wir alles richtig gemacht. Der Welthandel ist überdurchschnittlich gewachsen. Deutschland hat sich vor allem auf den Export…

Kolumne

Atmosphärische Störungen der Weltwirtschaft

Triathlon der Volkswirtschaften

Frank Häusler [Vontobel]

In diesem Jahr wurde der Triathlon in New York wegen großer Hitze abgesagt. Mit atmosphärischen Störungen hat aber auch die Weltwirtschaft zu kämpfen.…

Kolumne

Neufassung des IDW Prüfungsstandards 340 (PS 340)

Risikoaggregation wird zur Pflicht

Frank Romeike [Chefredakteur RiskNET]

Unternehmen erleben regelmäßige wirtschaftliche Hochs und Tiefs. Und einige schaffen es bei einer Talfahrt nicht mehr heraus und müssen sich in die…

News

TIBER-DE

Widerstandsfähigkeit des Finanzsystems gegen Cyberangriffe stärken

Redaktion RiskNET

Mit einem neuen Programm will der Bund die Widerstandsfähigkeit des deutschen Finanzsystems gegen Cyberangriffe stärken. Einen entsprechenden…

Kolumne

Zinsänderungsrisiko managen

Im Land der untergehenden Zinsen

Hubert Dänner | Michael Hünseler | Robert Van Kleeck [Assenagon]

Der Sommer nähert sich dem Ende und mit ihm die Ruhe an den Bondmärkten. Die Emittenten beeilen sich, die Niedrigstzinsen zu nutzen und sich reichlich…