675 Millionen Euro Schaden

"Sabine" auf Platz 6 der schwersten Winterstürme


Redaktion RiskNET
675 Millionen Euro Schaden: "Sabine" auf Platz 6 der schwersten WinterstürmeNews

Eine Woche nach dem Sturm "Sabine" liegt den Versicherern die Schadenbilanz vor. Der Wintersturm hat 540.000 versicherte Schäden in Höhe von 675 Millionen Euro verursacht. Von der Gesamtsumme zahlen die Sachversicherer 600 Millionen Euro für 500.000 beschädigte Häuser, Hausrat, Gewerbe- und Industriebetriebe. Mit rund 40.000 Schäden in Höhe von 75 Millionen Euro sind die Kfz-Versicherer vergleichsweise wenig betroffen, wie der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) in Berlin mitteilte.

"Sabine" reiht sich damit auf Platz sechs der schwersten Winterstürme in Deutschland seit 2002 ein. Unverändert führt die Liste "Kyrill" (2007) mit mehr als drei Milliarden Euro versicherten Schäden vor "Jeanette" (2002) mit 1,3 Milliarden Euro und "Friederike" (2018) mit einer Milliarde Euro an.

Schäden durch Naturgefahren insgesamt lagen 2019 bei 3,2 Milliarden Euro

Im gesamten Jahr 2019 haben Stürme, Hagel und Starkregen in Deutschland versicherte Schäden an Häusern, Hausrat, Gewerbe, Industrie und Kraftfahrzeugen in Höhe von 3,2 Milliarden Euro verursacht. Die Bilanz liegt damit auf dem Vorjahresniveau und unter dem langjährigen Durchschnitt von rund 3,7 Milliarden Euro.

Während über 90 Prozent der Hausbesitzer in Deutschland gegen Sturm und Hagel versichert sind, haben sich nur 45 Prozent gegen Naturgefahren wie Starkregen und Hochwasser abgesichert.

Die schwersten Winterstürme in Deutschland seit 2002 [Schadenaufwand in Millionen Euro1, Quelle: Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft]Die schwersten Winterstürme in Deutschland seit 2002 [Schadenaufwand in Millionen Euro1, Quelle: Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft]
1 bis 2018 hochgerechnet auf Bestand und Preise 2018 / Stand Februar 2020
2 vorläufige Zahlen

[ Bildquelle: Adobe Stock ]
Risk Academy

Die Intensiv-Seminare der RiskAcademy® konzentrieren sich auf Methoden und Instrumente für evolutionäre und revolutionäre Wege im Risikomanagement.

Seminare ansehen
Newsletter

Der Newsletter RiskNEWS informiert über Entwicklungen im Risikomanagement, aktuelle Buchveröffentlichungen sowie Kongresse und Veranstaltungen.

jetzt anmelden
Lösungsanbieter

Sie suchen eine Softwarelösung oder einen Dienstleister rund um die Themen Risikomanagement, GRC, IKS oder ISMS?

Partner finden