News

Stresstesting

Bankenstresstest 2019 betrifft Liquiditätsrisiken

Redaktion RiskNET

Bankenstresstest 2019 betrifft Liquiditätsrisiken

Der diesjährige Bankenstresstest der Europäischen Zentralbank (EZB) widmet sich den Liquiditätsrisiken der Banken. Die EZB untersucht ab sofort die Anfälligkeit der direkt von ihr überwachten Großbanken für spezifische Liquiditätsrisiken. Die Ergebnisse des Tests, die in vier Monaten vorliegen sollen, fließen unter anderem in den laufenden Aufsichtsprozess (Srep) ein. Sie sollen aber keinen Einfluss auf das regulatorische Eigenkapital der Institute oder deren Liquiditätsanforderungen haben.

Im Rahmen des Tests setzt die EZB die Banken extremen, aber hypothetischen Schocks aus, die zu zunehmenden Liquiditätsabflüssen führen. Untersucht wird dabei, wie viele Tage die Banken alleine mit ihrem kurzfristigen Cashflow überleben können, ohne Zugang zum Refinanzierungsmarkt zu haben.

Laut EZB werden ausschließlich die Auswirkungen idiosynkratischer Schocks auf individuelle Banken untersucht, ohne dabei auf mögliche Ursachen dieser Schocks oder auf die Auswirkungen möglicher Marktturbulenzen einzugehen.

Die Tests basieren auf dem Zustand der Banken am 31. Dezember 2018. Dass im Juni 2019 die Restlaufzeit des ersten langfristigen und gezielten Repo-Tenders der zweiten Serie (TLTRO2) unter ein Jahr fällt und damit nicht mehr bei der Erfüllung kurzfristiger Liquiditätskennziffern hilft, spielt bei der Analyse keine Rolle.

[ Bildquelle: Adobe Stock ]


Themenverwandte Artikel

Entrepreneurship: Die Angst vor dem Risiko Studie

Entrepreneurship

Die Angst vor dem Risiko

Redaktion RiskNET

Der griechische Philosoph Demokrit wusste bereits, dass jeder neue Weg ein Wagnis darstellt. "Aber wenn wir den Mut haben loszugehen, dann ist jedes…

Die Sackgasse der EZB News

Zeit umzukehren

Die Sackgasse der EZB

Redaktion RiskNET

Der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), Helmut Schleweis, hat in einem offenen Brief scharfe Kritik an EZB-Chef Mario Draghi…

Schäden durch Naturkatastrophen unter Durchschnitt News

Rückversicherung

Schäden durch Naturkatastrophen unter Durchschnitt

Redaktion RiskNET

Die von Katastrophen verursachten Schäden waren im ersten Halbjahr laut dem Rückversicherer Swiss Re weiterhin auf sehr niedrigem Niveau. Wie aus…

Rezessionsrisiko erneut gestiegen News

Globale Unsicherheiten

Rezessionsrisiko erneut gestiegen

Redaktion RiskNET

Es wird aus Sicht des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) immer wahrscheinlicher, dass die deutsche Wirtschaft in eine Rezession…

KI zur Stärkung der Cybersicherheit Studie

Schutz vor der nächsten Generation von Cyberangriffen

KI zur Stärkung der Cybersicherheit

Redaktion RiskNET

Unternehmen erhöhen ihre Investitionen in KI-Systeme zum Schutz vor der nächsten Generation von Cyberangriffen. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue…