Risikowahrnehmung und Risikotoleranz

Banken lockern Standards für Unternehmenskredite leicht


Banken lockern Standards für Unternehmenskredite leichtNews

Die Banken des Euroraums haben ihre Standards bei der Kreditvergabe an Unternehmen im vierten Quartal 2018 leicht gelockert. Nach Mitteilung der Europäischen Zentralbank (EZB) überstieg der Prozentsatz der Banken mit lockereren Kreditstandards den Prozentsatz von Banken mit strafferen Standards um 1 Punkt. Im dritten Quartal hatte es einen Lockerungssaldo von 6 Punkten gegeben. Bei der vorherigen Umfrage hatten Banken für das vierte Quartal nahezu unveränderte Kreditstandards prognostiziert.

Wichtigste Ursachen der Lockerung war laut EZB weiterhin der hohe Wettbewerbsdruck. Dagegen hatten die Risikowahrnehmung der Banken, die Refinanzierungskosten und bilanzielle Rahmenbedingungen einen neutralen Einfluss. Die Risikotoleranz der Institute wirkte dagegen leicht bremsend. Die Kreditnachfrage der Unternehmen war mit 9 (drittes Quartal: 12) Punkten positiv.

Bei Krediten für den Immobilienerwerb wurden die Standards um 1 (minus 2) Punkte gelockert. wobei die Nachfrage um 12 (5) Punkte zunahm. Die Kreditstandards bei Konsumentenkrediten wurden um 2 (1) Punkte gestrafft, hier nahm die Nachfrage um 8 (22) Punkte zu.

Eine Lockerung der Kreditstandards für Unternehmen meldeten für das vierte Quartal Deutschland und die Niederlande, während die Standards in Frankreich und Spanien unverändert blieben und in Italien gestrafft wurden. In Deutschland, Italien und den Niederlanden nahm die Nachfrage nach Unternehmenskrediten zu.

Bei Hypothekenkrediten wurden die Standards in Frankreich und den Niederlanden gelockert, in Deutschland und Spanien blieben sie unverändert, in Italien wurden sie wiederum gestrafft. Die Nachfrage nach diesen Krediten stieg in allen großen Euro-Ländern mit Ausnahme Spaniens.

Kreditstandards umfassen unter anderem Zinsen, Anforderungen an Sicherheiten, Kreditlaufzeiten und Tilgungsraten. Sie sind bankinterne Richtlinien dazu, welche Art von Krediten eine Bank wünschenswert findet, welche sektorspezifischen und geografischen Prioritäten zu beachten sind, welche Sicherheiten als akzeptabel gelten und welche Voraussetzungen (Bilanzsituation, Einkommenslage, Alter oder Beschäftigungsstatus) ein Kreditnehmer erfüllen muss.

[ Bildquelle Titelbild: Adobe Stock ]
Risk Academy

Die Intensiv-Seminare der RiskAcademy® konzentrieren sich auf Methoden und Instrumente für evolutionäre und revolutionäre Wege im Risikomanagement.

Seminare ansehen
Newsletter

Der Newsletter RiskNEWS informiert über Entwicklungen im Risikomanagement, aktuelle Buchveröffentlichungen sowie Kongresse und Veranstaltungen.

jetzt anmelden
Lösungsanbieter

Sie suchen eine Softwarelösung oder einen Dienstleister rund um die Themen Risikomanagement, GRC, IKS oder ISMS?

Partner finden
Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.