Studie

Marktstudie "Turning risk into results"

Drei Elemente eines integrierten Risikomanagements

Schwager / Lüders / Müller / Brühl / Schmitz29.04.2016, 07:00

Nicht nur Unternehmen der Finanzindustrie, sondern aller Branchen sehen sich mit immer schneller ändernden Marktbedingungen konfrontiert. Zusammen mit der rapide steigenden Komplexität ergeben sich viele Risiken. Wie meistert man die stetig zunehmenden regulatorischen Anforderungen, ohne das...


Kolumne

Chancen und Risiken

Elf Argumente, weshalb Deutschland gar nicht so schlecht ist

Martin W. Hüfner, Chief Economist, Assenagon Asset Management S.A.28.04.2016, 07:27

Ein Kunde sagte mir dieser Tage besorgt, ihm falle zu Deutschland derzeit nur noch Negatives ein. Die Staatsverschuldung ist zu hoch. Das Wachstum kommt nicht in Fahrt. Der Flüchtlingszustrom bedroht...

News

Risiken für das Finanzsystem mindern

Makroprudenzielle Politik sorgt für Finanzstabilität

Redaktion RiskNET26.04.2016, 23:17

Ein schwedischer Spitzenökonom hat sich gegen vorbeugende Leitzinserhöhungen durch Zentralbanken aus Gründen der Finanzstabilität ausgesprochen. Statt einer solchen Geldpolitik des "Leaning...

News

Geldpolitik und makroprudenzielle Politik

Deutscher Finanzzyklus fast völlig abgekoppelt

Redaktion RiskNET26.04.2016, 22:50

Der Finanzzyklus Deutschlands ist nach Erkenntnissen der Europäischen Zentralbank (EZB) nur schwach mit den Finanzzyklen der anderen Eurozone-Länder synchronisiert. Das ist weiteres Argument dafür,...

News

Europäische Bankenunion

ESM als Backstop der Bankenunion

Redaktion RiskNET25.04.2016, 14:47

Der Eurorettungsfonds ESM sollte nach Meinung von Europäischer Zentralbank (EZB) und EU-Kommission als ständiger finanzieller Backstop der europäischen Bankenunion fungieren. Die EZB schlägt in ihrem...

News

Konjunktur nur oberflächlich robust

Konflikte, Risiken und Wachstumsschwächen

Redaktion RiskNET25.04.2016, 14:35

Deutschland kann nach Berechnungen des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) dieses Jahr unverändert mit einem Wachstum von rund 1,5 Prozent rechnen, doch diese gute Konjunktur ist nach der...

Kolumne

Risikoanalyse "Britain" und "Exit"

Keine Angst vor einem Brexit

Martin W. Hüfner, Chief Economist, Assenagon Asset Management S.A.20.04.2016, 22:00

Die Aussage des IWF in den letzten Wochen, dass ein "Brexit" eines der großen Risiken der weltwirtschaftlichen Entwicklung sei, hat mich erschreckt. Müssen wir uns hier wirklich auf einen...

News

Acht Millionen Tote, sieben Billionen Dollar Schaden

Die Katastrophen-Datenbank

Redaktion RiskNET18.04.2016, 18:33

Mehr als sieben Billionen US-Dollar wirtschaftlichen Schaden und acht Millionen Tote durch Naturkatastrophen seit Beginn des 20. Jahrhunderts: Diese Bilanz hat der Geophysiker James Daniell vom...

Studie

Aktuelle ifo-Studie

Risikoanalyse: Grenzkontrollen in Europa

Redaktion RiskNET18.04.2016, 18:16

Die systematische Kontrolle von Personen an allen Schengen-Grenzen würde die Wirtschaftsleistung von 27 EU-Ländern im Jahr um 0,19 bis 0,47 Prozent dämpfen. Das wären 26,65 bis 65,8 Milliarden Euro...

Interview

Interview mit Prof. Paul Embrechts, ETH Zürich

Operational-Risk-Management als Wettbewerbsvorteil

Redaktion RiskNET18.04.2016, 16:05

Operationelle Risiken sowie Reputationsrisiken spielen für die Finanz- und Realwirtschaft eine zunehmend bedeutende Rolle. Doch aus methodischer Sicht sind diese – oft einzelfallbezogenen und...

Studie

Finanzstabilitätsbericht des IWF

Globale Risikolandkarte

Redaktion RiskNET14.04.2016, 08:07

Der Internationale Währungsfonds hält die Banken der Industrieländer für ein Stabilitätsrisiko. Der Grund: Sie verdienen nicht genug Geld. Den Europäern legt der IWF in seinem aktuellen...

News

EZB-Zinsen noch vier bis fünf Jahre bei null

Eine Welt ohne Zinsen

Redaktion RiskNET14.04.2016, 08:00

Der Leitzins der Europäischen Zentralbank (EZB) wird nach Einschätzung des Präsidenten des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, noch für längere Zeit bei null...

Kolumne

Risikoanalyse Euro

Schengen: Gefahr für den Euro?

Martin W. Hüfner, Chief Economist, Assenagon Asset Management S.A.13.04.2016, 14:47

Dass das Schengen-Abkommen in Europa durch die Flüchtlingsströme der letzten Monate ausgehöhlt wurde, ist schlimm genug. Die Menschen können nicht mehr so leicht über die Grenzen reisen. Sie brauchen...

Studie

WeltRisikoBericht

Die Katastrophen-Spirale

Redaktion RiskNET11.04.2016, 16:15

Wie hängt das Katastrophenrisiko eines Landes mit der gesellschaftlichen Situation zusammen? Welchen Einfluss haben Faktoren wie Regierungsführung, Qualität des öffentlichen Gesundheitssystems,...

Kolumne

Von Big Data zu Bad Data

Volatilität der Gefühle als Risikomaß

Didier Le Menestrel [La Financière de l’Echiquier]08.04.2016, 16:48

Auf der Liste der Lieblingssätze von Marktteilnehmern stehen mindestens zwei ganz weit oben: Der ewig gleichbleibende Satz "Die Zahlen sind besser als erwartet" und das negative Pendant...

Rezension

Grundsätze – Checklisten – Zertifizierung gemäß ISO 19600

Praxishandbuch internationale Compliance-Management-Systeme

Redaktion RiskNET08.04.2016, 16:38

Wenn Unternehmen Gesetze missachten, müssen sie mit Strafverfolgung rechnen. Das wirkt sich nicht nur finanziell negativ aus, sondern ist gleichzeitig rufschädigend. Deshalb haben...

News

Daumenschrauben werden angezogen

Baseler Ausschuss diskutiert höhere Leverage Ratio

Redaktion RiskNET06.04.2016, 16:28

Der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht überlegt, die Daumenschrauben für global bedeutende Großbanken (G-SIBs) weiter anzuziehen. Wie aus einem aktuellen Konsultationsdokument hervor geht, erwägt...