RiskNET Intensiv-Seminare und Praxis-Workshops

Für Unternehmen ist ein professioneller Umgang mit Risiken (und damit auch Chancen) aus existenziellen Gründen unumgänglich. Ohne das Eingehen von Risiken gäbe es auch keinerlei Chancen. Chancen ("upside risk") und Wagnisse ("downside risk") sind die zwei Seiten ein und derselben Medaille. Um Werte für ein Unternehmen zu schaffen, müssen Risiken eingegangen werden. Der Erfolg eines Unternehmens ist jedoch maßgeblich dadurch bestimmt, dass die "richtigen" Risiken eingegangen werden. Risiken zu managen, heißt auch, die richtigen Strategien zu entwickeln und entsprechend effektive und effiziente Geschäftsprozesse zu definieren.

Der Mathematiker Benoît B. Mandelbrot kritisierte seit Jahrzehnten viele traditionelle Methoden im Risikomanagement, da sie die Realität nur sehr eingeschränkt abbilden würden. Mandelbrot weist darauf hin, dass Risiken falsch gemessen werden: "Jahrhunderte hindurch haben Schiffbauer ihre Rümpfe und Segel mit Sorgfalt entworfen. Sie wissen, dass die See in den meisten Fällen gemäßigt ist. Doch sie wissen auch, dass Taifune aufkommen und Hurrikane toben. Sie konstruieren nicht nur für die 95 Prozent der Seefahrttage, an denen das Wetter gutmütig ist, sondern auch für die übrigen fünf Prozent, an denen Stürme toben und ihre Geschicklichkeit auf die Probe gestellt wird."

Viele Risikomanager hingegen konstruieren ihr Risikomanagement so, als gäbe es nur Sonnentage und keinerlei Schlechtwetterwarnungen.

Im Vordergrund aller RiskNET Intensiv-Seminare steht die Frage: Wie können die offensichtlichen Vorteile eines bewussten Umgangs mit Risiken realisiert werden, ohne den bürokratischen Aufwand eines überformalisierten Risikomanagementsystems akzeptieren zu müssen?