Glossar-Eintrag

Schiefe

Definition:

Drittes zentrales Moment der Wahrscheinlichkeitsverteilung, zur Charakterisierung der Symmetrie einer Verteilung.

Die Schiefe (engl.: Skewness bzw. Skew) ist eine statistische Kennzahl, die die Art und Stärke der Asymmetrie einer Wahrscheinlichkeitsverteilung beschreibt. Sie zeigt an, ob und wie stark die Verteilung nach rechts (positive Schiefe) oder nach links (negative Schiefe) geneigt ist. Jede nicht symmetrische Verteilung heißt schief. Da die Gaußsche Normalverteilung symmetrisch ist, beträgt ihre Schiefe null.

Bei einer negativen Schiefe, v(X) < 0, spricht man von einer linksschiefen oder rechtssteilen Verteilung; sie fällt auf der linken Seite flacher ab als auf der Rechten.

Bei einer positiven Schiefe, v(X) > 0, spricht man von einer rechtsschiefen oder linkssteilen Verteilung; sie fällt umgekehrt auf der rechten Seite flacher ab, als auf der Linken.

Risk Academy

The seminars of the RiskAcademy® focus on methods and instruments for evolutionary and revolutionary ways in risk management.

More Information
Newsletter

The newsletter RiskNEWS informs about developments in risk management, current book publications as well as events.

Register now
Solution provider

Are you looking for a software solution or a service provider in the field of risk management, GRC, ICS or ISMS?

Find a solution provider
Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.