Glossar-Eintrag

Risikotragfähigkeitsrechnung

Definition:

Für die Berechnung der Risikotragfähigkeit (siehe dort) sind vor allem zwei Größen entscheidend:

  • das Risikodeckungspotenzial, d. h. das maximal verfügbare Kapital zur Risikoabsicherung und
  • die Risikodeckungsmassen, d. h. das tatsächlich eingesetzte Kapital zur Risikoabsicherung, abhängig von Risikoneigung und Risikodeckungspotenzial.

In der Risikotragfähigkeitsrechnung werden die (wesentlichen) Risiken zur einer Gesamtrisikoposition zusammengefasst (Risikoaggregation) und der Risikodeckungsmasse gegenübergestellt. Die Risikotragfähigkeit ist gegeben, wenn alle (wesentlichen) Risiken laufend durch das Risikodeckungspotenzial abgedeckt werden.

Risk Academy

The seminars of the RiskAcademy® focus on methods and instruments for evolutionary and revolutionary ways in risk management.

More Information
Newsletter

The newsletter RiskNEWS informs about developments in risk management, current book publications as well as events.

Register now
Solution provider

Are you looking for a software solution or a service provider in the field of risk management, GRC, ICS or ISMS?

Find a solution provider
Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.