Praxisorientierte Einführung

Statistik schrittweise verstehen


Redaktion RiskNET
Rezension

"Statistik zu verstehen ist eine notwendige Fähigkeit, um die Welt, in der wir leben, einordnen und bewerten zu können und um Entscheidungen unter Unsicherheit zu treffen", so die Statistikerin Katharina Schüller in einem Interview mit dem Kompetenzportal RiskNET. Insbesondere Risikomanager benötigen mathematische Grundkenntnisse und sollten die Werkzeuge der Statistik beherrschen. Und doch verwechseln nicht selten Risikomanager Korrelation mit Kausalität, oder vernachlässigen Variabilität und Stichprobenfehler. Oder sie multiplizieren Eintrittswahrscheinlichkeit mit Schadensausmaß und vergessen dabei, dass dies nur für die Risiken gilt, die einer bestimmten Verteilung folgen (beispielsweise einer Bernoulli-Verteilung). Oder Risikomanager oder Analysten unterstellen eine Normalverteilung für Risiken, die nicht normalverteilt sind. Auch bei Risikomaßen ist die Sammlung an Missverständnissen und Fehlinterpretationen lang und vielseitig. Gelegentlich wird vergessen, dass das bei Risikomanagern beliebte Risikomaß Value at Risk rein garnichts mit einem "maximalen" Verlust zu tun hat.

Nicht selten haben Risikomanager einen großen Respekt vor den Methoden der Statistik. Der Schulunterricht oder das Studium liegt bereits lange zurück. An diese Zielgruppe richtet sich das Lehr- und Arbeitsbuch von Peter Schmidt, Professor für Volkwirtschaftslehre und Statistik an der Hochschule Bremen. Der Devise "Keine Angst vor Statistik!" folgt das praxisorientierte Lehrbuch. Der Autor führt den Leser schrittweise an die deskriptive und induktive Statistik heran und ermuntert durch zahlreiche Übungsaufgaben stets zum Mitdenken und Mitrechnen. Das Buch begleitet drei Studierende, die ein studentisches Café eröffnen und dabei merken, wie hilfreich die Statistik für ihren Erfolg ist.

Im ersten Teil des Buches wird die deskriptive Statistik vorgestellt. So lernt der Leser alles Wichtige über Häufigkeiten, Mittelwerte und Streuungsmaße. Auf mehrdimensionale Daten und Zeitreihenanalysen geht der Autor anschließend ein. Auch der richtige Umgang mit Maß- und Indexzahlen wird erläutert.

Im zweiten Teil erläutert Peter Schmidt die induktive (schließende) Statistik: Grundlage bilden die Kombinatorik, die Wahrscheinlichkeitsrechnung und Zufallsvariablen. Zu guter Letzt skizziert der Autor, wie von der Stichprobe auf die Grundgesamtheit geschlossen werden kann. Die Schätztheorie sowie unterschiedliche statistische Testverfahren spielen dabei eine wichtige Rolle.

Das Buch kann zum Einstieg oder Auffrischen in das spannende Themengebiet der Statistik empfohlen werden. Sehr hilfreich sind die diversen Übungsaufgaben und Fallbeispiele umgesetzt in der Tabellenkalkulation Excel.

[ Bildquelle: UVK Verlag ]

Details zur Publikation

Autor: Peter Schmidt
Seitenanzahl: 185
Verlag: UVK Verlag
Erscheinungsort: München
Erscheinungsdatum: 2019

RiskNET Rating:

sehr gut Praxisbezug
sehr gut Inhalt
sehr gut Verständlichkeit

sehr gut Gesamtbewertung

Risk Academy

Die Intensiv-Seminare der RiskAcademy® konzentrieren sich auf Methoden und Instrumente für evolutionäre und revolutionäre Wege im Risikomanagement.

Seminare ansehen
Newsletter

Der Newsletter RiskNEWS informiert über Entwicklungen im Risikomanagement, aktuelle Buchveröffentlichungen sowie Kongresse und Veranstaltungen.

jetzt anmelden
Lösungsanbieter

Sie suchen eine Softwarelösung oder einen Dienstleister rund um die Themen Risikomanagement, GRC, IKS oder ISMS?

Partner finden