News

Deregulierung - Regulierung - Regulierungspause

Risiko Regulierungsmarathon

Redaktion RiskNET03.04.2017, 13:47

Bundesbank-Vorstand Andreas Dombret geht nicht davon aus, dass die Verhandlungen über das Bankenregelwerk Basel 3 auf den letzten Metern noch scheitern. "Allen Verhandlungspartnern ist bewusst, wie wichtig globale Regeln sind", sagte Dombret der Tageszeitung Die Welt. Nicht zuletzt der härteren Regulierung sei zu verdanken, dass die Finanzkrise habe überwunden werden können. Allerdings fordert er eine Regulierungspause.

"Sobald Basel 3 verabschiedet ist, sollte es meiner Meinung nach eine Phase der Zurückhaltung geben. Ein permanenter Regulierungsmarathon hilft niemandem, und er würde die Banken über Gebühr belasten", so der Bundesbanker. "Regulierung, Digitalisierung, die niedrigen Zinsen - all das drückt die Margen schon jetzt spürbar. Das haben wir als Aufseher durchaus im Blick."

Es sei nicht auszuschließen, dass bei der Umsetzung nachjustiert wird, etwa indem die Regeln für kleine und mittlere Kreditinstitute weniger komplex ausgestaltet werden. "Damit meine ich nicht, dass man die Vorgaben für das Eigenkapital oder die Liquidität absenkt. Aber man muss von den kleinen Häusern ja nicht unbedingt die gleichen Meldefristen und die gleiche Offenlegung fordern wie von den großen Banken und Sparkassen." Die USA hätten das bisherige Regelwerk Basel 2 auch nur auf die größeren Institute angewendet.

[ Bildquelle: © eyetronic - Fotolia.com ]


Kommentare zu diesem Beitrag

Keine Kommentare

Themenverwandte Artikel

Kolumne

Künstliche Intelligenz

Deep Learning in der Cashflow-Modellierung

Daniel Klinge | Lars Holzgraefe [Sopra Steria Consulting]14.08.2018, 07:19

Für die Bewertung optionaler Komponenten in der Cashflow-Modellierung von Kreditgeschäften greifen Banken in der Praxis in der Regel auf zwei Methoden zurück: Entweder baut ein Institut Zahlungen,...

Kolumne

Kreditrisikomanagement, Digitalisierung und Kostentransforma...

Ein Weg aus der strategischen Nullzins-Falle?

Markus Krall31.07.2018, 10:00

Der Versuch der Europäischen Zentralbank mit allen verfügbaren geldpolitischen Mitteln eine Reflationierung zu erzwingen hat erhebliche Auswirkungen auf die Kreditwirtschaft. Die bei null verflachte...

Interview

Garantenpflicht

Haftung eines Risikomanagers

Redaktion RiskNET16.07.2018, 19:30

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in seinem Urteil vom 17.07.2009 (Az 5 StR 394/08) einen Leiter einer Rechtsabteilung und Revision wegen Beihilfe zum Betrug durch Unterlassen zu einer Geldstrafe von...

Studie

Qualitative Evaluationsstudie

Risikomodellierung, Predictive Analytics und Big Data

Frank Romeike | Stefan Trummer19.06.2018, 08:07

Das Banken- und Versicherungsumfeld ist seit vielen Jahren im Umbruch. Dazu haben in nicht unerheblichem Maße die Aufsichtsbehörden und Standardsetter beigetragen. Wurden bis Mitte der 2000er...

Kolumne

Risikoappetit zu hoch

Schulden und die nächste Finanzkrise

Martin W. Hüfner, Chief Economist, Assenagon Asset Management S.A.25.04.2018, 19:22

Wenn eines sicher ist, dann dies: Es wird auch wieder eine neue Finanzkrise in der Welt geben. Wann und in welcher Form wissen wir natürlich nicht. Dass sie wieder durch Zockereien am amerikanischen...