News

Bitcoin & Co

Krypto-Assets derzeit keine Bedrohung der Finanzstabilität

Redaktion RiskNET19.03.2018, 18:28

Krypto-Assets wie Bitcoin stellen nach Einschätzung des Financial Stability Board (FSB) derzeit keine Bedrohung der weltweiten Finanzstabilität dar. Im Vorfeld des am Montag beginnenden Treffens der G20-Finanzminister und Notenbankgouverneure in Buenos Aires weist das Gremium aber darauf hin, dass diese Märkte ständig unter Beobachtung gehalten werden müssten.

"Diese Einschätzung könnte sich ändern, wenn sich Krypto-Assets deutlich stärker verbreiten würden oder wenn sich die Verbindungen zum regulierten Finanzsystem verstärken würden", heißt es in einer FSB-Mitteilung. Der FSB werde Messgrößen für eine bessere Beobachtung der Finanzstabilitätsrisiken entwickeln, die von Krypto-Assets ausgingen und die G20 darüber informieren.

Der FSB war während der Finanzkrise von den G20 ins Leben gerufen worden. Sein Chef ist Mark Carney, der Gouverneur der Bank of England.

[ Bildquelle: Adobe Stock ]


Kommentare zu diesem Beitrag

Keine Kommentare

Themenverwandte Artikel

Kolumne

Künstliche Intelligenz

Deep Learning in der Cashflow-Modellierung

Daniel Klinge | Lars Holzgraefe [Sopra Steria Consulting]14.08.2018, 07:19

Für die Bewertung optionaler Komponenten in der Cashflow-Modellierung von Kreditgeschäften greifen Banken in der Praxis in der Regel auf zwei Methoden zurück: Entweder baut ein Institut Zahlungen,...

Kolumne

Frühwarnsysteme

"Vorwarnungen" für die Früherkennung von Risikotrends

Robert Brunnhuber MSc02.08.2018, 09:00

Im modernen Risikomanagement begegnet man in der Praxis gerne dem Argument, wonach Krisen ohne Vorwarnungen auftreten würden. Dies ist definitorisch fragwürdig, da Krisen sowohl geeignete Bedingungen...

Kolumne

Kreditrisikomanagement, Digitalisierung und Kostentransforma...

Ein Weg aus der strategischen Nullzins-Falle?

Markus Krall31.07.2018, 10:00

Der Versuch der Europäischen Zentralbank mit allen verfügbaren geldpolitischen Mitteln eine Reflationierung zu erzwingen hat erhebliche Auswirkungen auf die Kreditwirtschaft. Die bei null verflachte...

Kolumne

Reputations-Risikomanagement

Irrtümer der Krisenkommunikation

Frank Schroedter [Engel & Zimmermann AG]26.07.2018, 09:03

Krisen kommen in der Regel unerwartet und können jedes Unternehmen von heute auf morgen treffen. Dann ist Krisenkommunikation gefragt und es kommt auf die adäquate Reaktion an, auf das richtige Wort...

Interview

Garantenpflicht

Haftung eines Risikomanagers

Redaktion RiskNET16.07.2018, 19:30

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in seinem Urteil vom 17.07.2009 (Az 5 StR 394/08) einen Leiter einer Rechtsabteilung und Revision wegen Beihilfe zum Betrug durch Unterlassen zu einer Geldstrafe von...