News

Finanzaufsicht schafft neue Einheit für Krisenbanken

Gewappnet für das Krisenszenario

Redaktion RiskNET09.08.2018, 13:58

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) bereitet sich auf eine wachsende Zahl von Schieflagen von Kreditinstituten vor. "Es ist ein Szenario denkbar, in dem die Konjunktur schwächelt, deshalb mehr Kredite ausfallen und gleichzeitig die Zinsen nochmals sinken", sagte der für Bankenaufsicht zuständige Exekutivdirektor Raimund Röseler der Wirtschaftswoche. "Wir rechnen damit, dass in diesem Fall in den kommenden Jahren mehr Banken Probleme bekämen."

Damit sie für das Krisenszenario gewappnet ist, baut die Bafin derzeit eine neue Einheit für die intensive Betreuung angeschlagener Banken auf. "Sie soll sicherstellen, dass die betroffenen Institute wirksam gegensteuern und auch unpopuläre Maßnahmen wirklich umsetzen", sagte Röseler.

Zu den möglichen Bafin-Sanktionen gehören zum Beispiel der Verzicht auf die Ausschüttung von Boni und Dividenden. Einige organisatorische Fragen zu der neuen Einheit seien noch offen, schreibt das Blatt.

Die neue Einheit dürfte vor allem bei angeschlagenen privaten Banken aktiv werden, Sparkassen und Genossenschaftsbanken regeln Schieflagen ihrer Institute meist über ihren Verbund. Für die Aufsicht über große Banken wie die Deutsche Bank und die Commerzbank ist vor allem die Europäische Zentralbank zuständig.

[ Bildquelle: Adobe Stock ]


Kommentare zu diesem Beitrag

Keine Kommentare

Themenverwandte Artikel

Interview

Smarte Maschinen: Diener oder Dämonen?

Wie Künstliche Intelligenz unser Leben verändert ...

Redaktion RiskNET10.12.2018, 20:23

Ulrich Eberl, Zukunftsforscher und Buchautor, reiste in seiner Keynote "Smarte Maschinen – neue Sicherheitsanforderungen im Zeitalter der Künstlichen Intelligenz" auf dem RiskNET Summit...

Studie

Klima-Risiko-Index

Risiken zukünftiger klimabedingter Schäden

Redaktion RiskNET05.12.2018, 07:53

Mit mehr als 11.500 Todesopfern und über 375 Milliarden US-Dollar (in Kaufkraftparitäten) Schäden geht das Jahr 2017 als das bisher verheerendste Extremwetterjahr weltweit in die jüngere Geschichte...

Kolumne

Neue Slogans oder ein Gebot der Stunde?

Robuste Energiesysteme und resiliente Menschen

Herbert Saurugg19.11.2018, 17:07

In den vergangenen Jahrzehnten hat die technische Vernetzung rasant zugenommen. Ermöglicht wurde diese durch eine zunehmend leistungsfähigere Informations- und Kommunikationstechnik (IKT). Kaum ein...

Interview

Emotionalität und Risiko

Wege zu einem intelligenten Risikomanagement

Redaktion RiskNET12.11.2018, 17:15

So ziemlich jede unternehmerische Entscheidung basiert auf einem Abwägen von Chancen und Risiken. Allerdings tendiert unser Gehirn dazu, Sinneseindrücke und Informationen möglichst einfach und...

Kolumne

Reputations-Risikomanagement

Die größten Risiken für Marken

Wolfgang Schiller [Redaktion RiskNET]07.11.2018, 07:51

Marken als Vertrauenssysteme gewinnen und binden am effizientesten Kunden als die einzigen Wertschöpfungstreiber an das Unternehmen. Sie bieten eine attraktive Plattform für die Produkte des...