News

BIZ-Chef Carstens warnt vor Handelskrieg

Die Abwärtsspirale des Protektionismus

Redaktion RiskNET25.06.2018, 08:23

Der Chef der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich, Agustin Carstens, fürchtet, dass die Einführung von Zöllen eine Abwärtsspirale in Gang setzen könnte. Zölle würden zu Entwicklungen bei den Wechselkursen führen, die weitere willkürliche Politikschritte nach sich ziehen könnten. "Wir könnten in einen Teufelskreis rutschen, in dem die Beziehung zwischen Ländern immer weiter verkompliziert wird", sagte er im Interview mit dem Handelsblatt.

Schon die Erwartung einer Eskalation des Protektionismus führe dazu, dass Investitionen in manchen Ländern sinken würden. In den vergangenen 20 Jahren seien komplizierte weltweite Wertschöpfungsketten entstanden, die sehr abhängig vom Handel mit halbfertigen Produkten wären. "Wenn bestimmte Teile des Handels verzerrt werden, können sich die Auswirkungen vervielfachen", warnte Carstens. "Das hat schwere Konsequenzen für die Finanzierungsbedingungen und die wirtschaftliche Aktivität in vielen Ländern."

Carstens warnte vor Risiken bei Kryptowährungen wie Bitcoin, sieht aber durch die neue Technik auch neue Möglichkeiten für Notenbanken. "Wir glauben, dass digitale Währungen durchaus Potenzial haben", sagte er. "Aber es kommt auf den Emittenten an." Zentralbanken hätten im Gegensatz zu privaten Emittenten erfolgreich bewiesen, dass sie verschiedene Geldformen einsetzen und dabei die Stabilität des Finanzsystems wahren könnten.



Kommentare zu diesem Beitrag

Keine Kommentare

Themenverwandte Artikel

Interview

Emotionalität und Risiko

Wege zu einem intelligenten Risikomanagement

Redaktion RiskNET12.11.2018, 17:15

So ziemlich jede unternehmerische Entscheidung basiert auf einem Abwägen von Chancen und Risiken. Allerdings tendiert unser Gehirn dazu, Sinneseindrücke und Informationen möglichst einfach und...

Kolumne

Reputations-Risikomanagement

Die größten Risiken für Marken

Wolfgang Schiller [Redaktion RiskNET]07.11.2018, 07:51

Marken als Vertrauenssysteme gewinnen und binden am effizientesten Kunden als die einzigen Wertschöpfungstreiber an das Unternehmen. Sie bieten eine attraktive Plattform für die Produkte des...

News

RiskNET Summit 2018: Nachlese Tag 2

Stresstests, Handel und Attacken

Redaktion RiskNET25.10.2018, 17:05

Es gibt eine Konstante im Risikomanagement und das ist die Geopolitik. Die Überschrift könnte lauten: Die Welt befindet sich in unsicheren Zeiten – auf allen Kontinenten, um an das Thema Reisen...

News

RiskNET Summit 2018: Nachlese Tag 1

Vom Reisen in die Welt des Risikomanagements

Redaktion RiskNET24.10.2018, 20:45

Wer sich im Risikomanagement bewegt, der begibt sich auf eine Reise. Zumindest dann, wenn er die eigene Business- und Organisationswelt besser kennenlernen möchte oder sich selbst. Nur so lassen...

Interview

Errare humanum est

Risikosituationen trainieren!

Redaktion RiskNET13.10.2018, 17:45

Der Mensch nimmt, sofern er selbstbestimmt agiert (oder zumindest glaubt dies zu tun), sehr große Risiken in Kauf. Extremsportarten haben oft ein Risiko von über 10 Prozent (Beispiel: 40 Prozent...