Glossar & Definitionen

alle Einträge A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Cyberrisiko

Bei Cyberrisiken handelt es sich um fortgeschrittene und zielgerichtete Angriffe im Bereich der Informationstechnologie, die nur schwer zu entdecken und abzuwehren sind (siehe Advanced Persistent Threats, APTs). Hierbei kann es sich beispielsweise um folgende Szenarien handeln:

  • Diebstahl von vertraulichen Informationen, Produktdaten und Entwicklungen bis hin zur systematischen Spionage;
  • Diebstahl von geistigem Eigentum, Manipulation von Handelsgeschäften, Unterschlagung von Werten,
  • Finanzbetrug, Missbrauch von Kreditkarten, Fälschung und Missbrauch von Identitäten

Cyberrisiken sind dadurch gekennzeichnet, dass die Täter bei ihren Angriffen bewusst und gezielt Informationstechnologie als Waffe einsetzen.

Gemäß einer Definition des Bundeskriminalamts (BKA) umfasst Cybercrime "die Straftaten, die sich gegen das Internet, Datennetzte, informationstechnische Systeme oder deren Daten richten oder die mittels dieser Informationstechnik begangen werden."


zurück