Glossar-Eintrag

Structured Investment Vehicle

Definition:

Ein Special Purpose Vehicle, das den Ankauf von hoch gerateten Assets (meistens ABS, MBS) durch die Emission von Medium Term Notes (MTNs), Commercial Paper (CPs) und Eigenkapital (sogenannten Capital oder Income Notes) finanziert.

Der Zweck eines Structured Investment Vehicle (SIV) liegt darin, eine positive Credit- und Ratingarbitrage zwischen dem hochgerateten Assetportfolio und dessen Finanzierung zu erzielen. Dies gelingt unter anderem durch das aktive Management von Credit-Risiken sowie das Management des Funding-Risikos (Fristentransformation). Währungs- sowie Zinsrisiken werden im Regelfall zu 100 Prozent gesichert. Der Überschussanteil (Excess Spread) wird dabei in der Regel nach dem Erreichen eines Mindestkupons zwischen dem Sponsor / Manager und dem Käufer der Capital Notes in einem bestimmten Verhältnis geteilt.

Risk Academy

The seminars of the RiskAcademy® focus on methods and instruments for evolutionary and revolutionary ways in risk management.

More Information
Newsletter

The newsletter RiskNEWS informs about developments in risk management, current book publications as well as events.

Register now
Solution provider

Are you looking for a software solution or a service provider in the field of risk management, GRC, ICS or ISMS?

Find a solution provider
Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.