Glossar-Eintrag

Random Selection

Definition:

In der Statistik handelt es sich bei "Random Selection" (oder auch Zufallsauswahl, Random-Sample) um eine einfache Zufallsstichprobe, d.h. eine Teilmenge von bspw. Personen, die aus einer größeren Menge ausgewählt wurden. Nur bei Zufallsstichproben sind, streng genommen, die Methoden der induktiven Statistik anwendbar.

Für eine Zufallsstichprobe werden zusätzliche Bedingungen gestellt: 1. Die Elemente werden zufällig aus der Grundgesamtheit gezogen und 2. die Wahrscheinlichkeit, mit der ein Element aus der Grundgesamtheit gezogen wird, kann angegeben werden.

Risk Academy

The seminars of the RiskAcademy® focus on methods and instruments for evolutionary and revolutionary ways in risk management.

More Information
Newsletter

The newsletter RiskNEWS informs about developments in risk management, current book publications as well as events.

Register now
Solution provider

Are you looking for a software solution or a service provider in the field of risk management, GRC, ICS or ISMS?

Find a solution provider
Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.