Glossar-Eintrag

DIN EN 62198

Definition:

Bei der DIN EN 62198 handelt es sich um einen Anwendungsleitfaden zum Risikomanagement für Projekte (Risikomanagement für Projekte - Anwendungsleitfaden, IEC 56/1463/CD:2012)

Der Anwendungsleitfaden stellt Grundsätze und allgemeine Leitlinien für das Beherrschen von Unsicherheit in Projekten bereit. Insbesondere beschreibt er auf der Basis von ISO 31000 "Risikomanagement - Grundsätze und Leitlinien" einen systematischen Ansatz für das Risikomanagement in Projekten. Es werden Orientierungshilfen zu den Grundsätzen für das Beherrschen von Risiken in Projekten gegeben, zum Rahmenkonzept und zu den organisatorischen Anforderungen an die Einführung des Risikomanagements sowie zum Prozess zur Durchführung wirksamen Risikomanagements. Der Anwendungsleitfaden ist nicht für Zertifizierungszwecke gedacht.

Unter anderem werden im Anwendungsleitfaden die folgenden Themen behandelt:

  • Ermittlung des Kontextes (Projektrahmenbedingungen),
  • Risikoidentifizierung,
  • Risikobeurteilung,
  • Risikosteuerung und -bewältigung,
  • Risikoprüfung und -überwachung.

 

Risk Academy

The seminars of the RiskAcademy® focus on methods and instruments for evolutionary and revolutionary ways in risk management.

More Information
Newsletter

The newsletter RiskNEWS informs about developments in risk management, current book publications as well as events.

Register now
Solution provider

Are you looking for a software solution or a service provider in the field of risk management, GRC, ICS or ISMS?

Find a solution provider
Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.