News

ifo World Economic Survey

Vom Abschwung in die Rezession

Redaktion RiskNET11.02.2019, 09:24

Das ifo Weltwirtschaftsklima ist das vierte Mal in Folge gefallen. Der Indikator sank im ersten Quartal von -2,2 auf -13,1 Punkte. Lagebeurteilung und Erwartungen verschlechterten sich deutlich. Die Experten schätzen die Lage aber immer noch knapp positiv ein. Die Weltkonjunktur schwächt sich zunehmend ab.

Das Wirtschaftsklima verschlechterte sich insbesondere in den fortgeschrittenen Volkswirtschaften. Dabei stachen insbesondere die USA heraus mit einem Einbruch der Erwartungen und der Lagebeurteilung. Aber auch für die Europäische Union revidierten die Experten ihre Einschätzungen deutlich nach unten. Dagegen blieb das Wirtschaftsklima in den Schwellen- und Entwicklungsländern weitgehend unverändert, nachdem es in den zwei Quartalen zuvor jeweils stark rückläufig war. Im Nahen Osten und in Nordafrika kühlte sich das Klima deutlich ab.

Die Experten erwarten ein schwächeres Wachstum des privaten Konsums, der Investitionen und des Welthandels. Zwar geht weiterhin ein größerer Teil der Befragten von einem Anstieg der kurz- und langfristigen Zinsen aus, deren Anteil ist aber stark zurückgegangen. Sie rechnen mit einer weltweiten Abwertung des US-Dollars.

ifo Konjunkturuhr Weltwirtschaft [Quelle: ifo Institut]

ifo Konjunkturuhr Weltwirtschaft [Quelle: ifo Institut]

Visualisierung der Ergebnisse als Wärmebild [Quelle: ifo World Economic Survey (WES) I/2019. © ifo Institut] 

Visualisierung der Ergebnisse als Wärmebild [Quelle: ifo World Economic Survey (WES) I/2019. © ifo Institut]

[ Source of images: Adobe Stock (oben) | ifo Institut ]


Kommentare zu diesem Beitrag

related news

Interview

Cyber crime, cyber war and cyber terrorism

Increasing professionalisation of cyber criminals

RiskNET [Editor-in-chief]12.03.2019, 17:09

Cyber attacks are increasing and becoming more sophisticated, costing companies billions. The range of risks is huge, covering everything from cyber crime to cyber war to cyber terrorism and hacking....

Interview

Artificial intelligence

The biggest risk is reducing people to figures

RiskNET [Editor-in-chief]08.02.2019, 17:08

Artificial intelligence, or AI, is the subject of constant discussion by politicians, business people and academics. In their different disciplines, the latter studies AI, the future of human life in...

Study

Global Insolvency Outlook 2019

Closed monitoring of the political and policy-related risks

RiskNET [Editor-in-chief]25.01.2019, 14:27

In 2018, global insolvencies confirmed their upward trend which started in 2017 after seven consecutive years of sizable declines. Indeed, the Global Insolvency Index of Euler Hermes which covers 43...

Study

The Global Risks Report 2019

Growing number of complex and interconnected risks

RiskNET [Editor-in-chief]22.01.2019, 09:44

The world's ability to foster collective action in the face of urgent major crises has reached crisis levels, with worsening international relations hindering action across a growing array of...

Interview

Economics and Neuroscience

Emotionality and risk

RiskNET [Editor-in-chief]04.12.2018, 17:46

Almost every business decision is based on weighing up opportunities and risks. However, our brains tend to organise sensory impressions and information as simply and clearly as possible. We try to...