News

"Basel 4" senkt Eigenkapitalquote um 2,8 Prozentpunkte

Regulierung als Sisyphusarbeit

Redaktion RiskNET24.05.2018, 06:24

Die Vollendung der Eigenkapitalrichtlinie Basel 3 - von ihren Kritikern als Basel 4 bezeichnet - wirft die deutschen Banken nach Aussage des Verbands öffentlicher Banken (VÖB) beim Aufbau neuen Eigenkapitals um zwei Jahre zurück. VÖB-Präsident Johannes-Jörg Riegler, Chef der BayernLB, sagte während der Jahrespressekonferenz in Frankfurt, infolge "Basel 4" dürften die risikogewichteten Aktiva um 23 Prozent steigen, wodurch die Ausstattung mit hartem Eigenkapital um 2,8 Prozentpunkte auf 12,2 Prozent zurückgehe - auf das Niveau von 2015. "Das ist deutlich mehr als die vom Baseler Ausschuss avisierten 10 Prozent", so Riegler.

Die Umsetzung der Regulierungsmaßnahmen werde damit zur Sisyphusarbeit. "Basel 4 rollt den Stein des Kapitalaufbaus erneut um zwei Jahre zurück, und wir rollen ihn erneut bergaufwärts." Riegler bezog sich bei seinen Aussagen auf eine neue Studie des VÖB, die auf Angaben von Dekabank, DZ Bank, BayernLB, Helaba, LBB, LBBW, NordLB und Apo Bank beruht. Die dabei ermittelte Entwicklung der risikogewichteten Aktiva wurde als Parameter für eine Musterbank genutzt, die 16 große deutsche Institute umfasst.

Riegler forderte, bei der Umsetzung von "Basel 4" die Nachteile für europäische Institute möglichst gering zu halten. Sie litten besonders unter den neuen Maßnahmen, da sie ihre Kredite im Unterschied zu US-Banken auf der Bilanz behielten.

Zugleich forderte der VÖB-Chef, "Basel 4" weltweit im Gleichschritt umzusetzen, damit deutsche und europäische Institute nicht über Gebühr belastet würden. "Wenn Basel 4 mit vorauseilendem Gehorsam und schablonenhaft umgesetzt wird, dann geht den europäischen Banken bald der Motor aus", warnte Riegler. In New York, Shanghai und Singapur würden dagegen "die Sektkorken knallen". 

[ Source of images: Adobe Stock ]


Kommentare zu diesem Beitrag

related news

News

The Canadian Property Market

A holistic approach to real estate risk management

Volker Liermann | Nikolas Viets | Stefan Grossmann07.08.2018, 06:55

Unprecedented low interest rates, booming asset prices and the ever increasing challenge to remain profitable have led financial institutions in many parts of the world, and in Canada in particular,...

Comment

Credit risk management, digitalization and cost transformati...

A way out of the strategic zero interest trap?

Markus Krall31.07.2018, 10:00

The European Central Bank’s attempt to utilise all available monetary policy means to force reflation is having a significant impact on the banking industry. The flat zero interest curve is eroding...

Study

Future Outlook and Emerging Risks

Artificial Intelligence will bring new benefits and risks

RiskNET [Editor-in-chief]07.06.2018, 10:47

Artificial Intelligence (AI) refers to the ability of a computer program to think and learn like a human and its snowballing impact on society is undeniable. AI applications already pervade many...

Study

Tensions and Turbulence Ahead

Political Risk Map 2018

RiskNET [Editor-in-chief]14.05.2018, 09:59

In 2017, the global political risk landscape was turbulent, and is likely to remain so over the next 12 months. The Political Risk Map 2018, published by Marsh and based on BMI Research findings,...

Interview

Decision making in risk management

Minimize risks with wargaming

RiskNET [Editor-in-chief]29.03.2018, 14:10

Our world is in a state of upheaval – whether due to war and terrorism, the increasing number of environmental disasters or because of cyber risks and economic distortions. The risk map is growing as...