News

Neuauflage von Asset-Backed-Securities

Neue Euro-Anleihen hohes Risiko für die EZB

Redaktion RiskNET30.01.2018, 17:12

Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) hat vor Risiken eines Markts für Verbriefungen gebündelter Eurozone-Staatsanleihen (SBBS - Sovereign bond-backed securities) gewarnt, den eine EU-Arbeitsgruppe am Vortag für möglich erklärt hatte. "Sollte es im Krisenfall zu Verwerfungen bei diesen Wertpapieren kommen, müsste am Ende doch wieder die Europäische Zentralbank (EZB) einspringen", warnte das IW.

Die Arbeitsgruppe des Systemrisikorats ESRB hatte eine Machbarkeitsstudie für eine auf Staatsanleihen basierende Wertpapierklasse vorgelegt. Diese Wertpapiere sollen den Banken des Euroraums einen sicheren Vermögenswert zur Verfügung stellen, der auch im Falle einer neue Krise liquide und werthaltig bleibt, und so die Anfälligkeit des Bankensektors für Staatsschuldenkrisen verringern.

Die Arbeitsgruppe schlägt vor, mit den SBBS ein Wertpapier von Euro-Ländern auf der Grundlage von deren Bruttoinlandsprodukten zu kreieren - und zwar mit drei Risikoklassen von ausfallsicher bis hoch-riskant. 70 Prozent dieses Wertpapiers wären die Senior-Tranche, 20 Prozent eine Zwischentranche und 10 Prozent eine Junior-Tranche.

EZB als Käufer letzter Instanz

"Gerade die hochriskante Klasse der Junior-Bonds stellt ein Problem dar", warnte IW-Ökonom Markus Demary. Diese sollten risikofreudige Investoren ansprechen, die aber im Krisenfall ihre Anleihen abstoßen würden. "Dadurch könnten auch die Banken, die die ausfallsichere Senior-Tranche halten, nervös werden und das Vertrauen in die Senior-Tranche verlieren", warnte er. So könnte der gesamte Markt für SBBS zusammenbrechen. "Da dieser Markt aber systemrelevant ist, müsste im Krisenfall wieder die EZB als Käufer letzter Instanz einspringen", befürchtete der IW-Experte. "Bei möglichen Verlusten käme es dann zur Vergemeinschaftung von Staatsschulden durch die Hintertür."

Der stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende Christian Dürr forderte vor diesem Hintergrund, Union und SPD müssten den Vorschlag "schnellstmöglich ablehnen und finanzpolitische Vernunft walten lassen". Solche "Super-Anleihen" wären eine staatlich organisierte Neuauflage von Asset-Backed-Securities, die zur Banken- und Finanzkrise 2008 geführt hätten. "Trotz eines anderen Namens bleiben sie, was sie im Kern sind: Schrottanleihen", meinte Dürr. "Das wäre nicht nur der erste Schritt in die Schuldenunion, sondern auch ein hohes Risiko für den Euroraum."

Der Chef der Arbeitsgruppe, Irlands Zentralbankchef Philipp Lane, hatte bei der Vorstellung der Studie in Frankfurt am Montag erklärt, ein "nachfrageorientierter Markt für SBBS könnte unter bestimmten Voraussetzungen machbar sein". In Deutschland überwiegt aber der Widerstand gegen ein solches Projekt. 

[ Source of images: Adobe Stock ]


Kommentare zu diesem Beitrag

related news

Interview

Economics and Neuroscience

Emotionality and risk

RiskNET [Editor-in-chief]04.12.2018, 17:46

Almost every business decision is based on weighing up opportunities and risks. However, our brains tend to organise sensory impressions and information as simply and clearly as possible. We try to...

News

The Canadian Property Market

A holistic approach to real estate risk management

Volker Liermann | Nikolas Viets | Stefan Grossmann07.08.2018, 06:55

Unprecedented low interest rates, booming asset prices and the ever increasing challenge to remain profitable have led financial institutions in many parts of the world, and in Canada in particular,...

Comment

Credit risk management, digitalization and cost transformati...

A way out of the strategic zero interest trap?

Markus Krall31.07.2018, 10:00

The European Central Bank’s attempt to utilise all available monetary policy means to force reflation is having a significant impact on the banking industry. The flat zero interest curve is eroding...

Study

Future Outlook and Emerging Risks

Artificial Intelligence will bring new benefits and risks

RiskNET [Editor-in-chief]07.06.2018, 10:47

Artificial Intelligence (AI) refers to the ability of a computer program to think and learn like a human and its snowballing impact on society is undeniable. AI applications already pervade many...

Study

Tensions and Turbulence Ahead

Political Risk Map 2018

RiskNET [Editor-in-chief]14.05.2018, 09:59

In 2017, the global political risk landscape was turbulent, and is likely to remain so over the next 12 months. The Political Risk Map 2018, published by Marsh and based on BMI Research findings,...