Software and Services

Enterprise Risk Evaluator (ERE)

Contact now

Software

Enterprise Risk Evaluator (ERE)

Nietzschestraße 20
68165
Mannheim
Deutschland
Dr. Uwe Wehrspohn
Enterprise Risk Evaluator (ERE)

Unternehmensweite Risikoerfassung und Risikosteuerung ist eine vielschichtige Aufgabe in mittelständischen und großen Unternehmen. Der Enterprise Risk Evaluator (ERE) begleitet Sie durch die Wertschöpfungskette des Risikomanagementprozesses und macht das Risikomanagement zu einer zentralen Säule der Unternehmenssteuerung:

  • Dezentrale Identifikation, Erfassung und Bewertung der Risiken und Qualitätssicherung
  • Unternehmensweite Risikoaggregation
  • Analyse der Unternehmensteile, Organisationseinheiten und Risiken, die den größten Beitrag zum Gesamtrisiko leisten
  • Impact der Risiken auf die Gewinn- und Verlustrechnung (G&V)
  • Maßnahmencontrolling
  • Incident Management
  • Unterstützung und Teilautomatisierung der Arbeitsabläufe

Einbindung der Mitarbeiter in den Risikomanagementprozess

Unternehmen sind in der Regel komplexe Organisationen mit vielen Standorten, Produkten und Geschäftsprozessen. Für eine einzelne Person ist es kaum möglich alles im Blick zu haben.

Mit ERE können beliebig viele Personen in verschiedenen Rollen am Risikomanagementprozess beteiligt werden. Es können in verschiedenen Unternehmensteilen Verantwortliche benannt werden, die Risiken melden, beschreiben und ihre Kritikalität beurteilen. In einem 4-Augen-Prinzip kann eine Qualitätssicherung durchgeführt werden. Risiken werden analysiert und schließlich Maßnahmen ergriffen.

Sie können diese Rollen frei gestalten und an die Ausgestaltung Ihres Risikomanagementprozesses anpassen. Entsprechend der Rolle und der Position im Unternehmen wird über ein differenziertes Zugriffskonzept erreicht, dass jeder die Informationen zur Verfügung hat, die er braucht und sehen darf, so dass die Compliance auch im Unternehmen gewährleistet bleibt.

Das System unterstützt die Moderation des Risikomanagementprozesses, indem es den Mitarbeitern Hinweise gibt, wenn sie Aufgaben zu erfüllen haben. Leitfäden, Policies und Checklisten können über das System zur Verfügung gestellt werden.

Risikoerfassung

Welche Informationen für die genaue Beschreibung eines Risikos Bedeutung haben, kann sich stark zwischen Unternehmen unterscheiden.

In ERE können Sie die Felder für die Risikoerfassung daher selbst gestalten. Hierzu können Frühwarnindikatoren ebenso gehören wie mögliche Ursachen des Risikos oder Notfallpläne bei Eintritt. Dies kann auch nicht-finanzielle Auswirkungen eines Risikos einschließen wie Reputationsschäden oder die Gefahr von Personenschäden. Diese qualitativen Auswirkungen werden in die Risikoanalyse einbezogen.

Die Quantifizierung der Risiken kann parallel zum Planungsprozess im Controlling in mehreren Perioden erfolgen. Angegeben werden die Eintrittswahrscheinlichkeit bzw. Eintrittshäufigkeit einerseits und die Auswirkung des Risikos bei Eintritt. Die Auswirkung kann dabei in einer Bandbreite liegen.

Aggregation und Risikoanalyse

Ein zentrales Element des unternehmensweiten Risikomanagements ist die Aggregation aller Risiken zu einer Gesamtauswirkung für das Unternehmen. Sie wird in ERE mit einer Monte-Carlo-Simulation (stochastischen Simulation) durchgeführt.

ERE beleuchtet die Aspekte der Risikosituation ganzheitlich vom Gesamtrisiko über die Risikotragfähigkeit und die Entwicklung des Risikos über die Zeit bis zur Auswirkung der Risiken auf die G+V-Positionen und Konzentrationen von Risiken in einzelnen Unternehmensteilen. Es wird damit deutlich wo das Risiko herkommt, wie groß es ist und wie es sich auswirkt.

Szenarioanalysen

Neben Brutto/Netto-Betrachtungen mit und ohne Maßnahmen unterstützt ERE auch frei definierbare Szenarioanalysen. Wenn der Brexit oder ein Embargo oder eine Ölkrise für Ihr Unternehmen potentiell ein spezielles Problem darstellt, können Sie es eingehend untersuchen.

Reportgenerator

Risikomanagement ist auch eine Kommunikationsaufgabe. Mit ERE können Sie dynamisch per Mausklick Berichte Ihrer Analyseergebnisse nach Ihren Formatvorlagen mit frei wählbaren Inhalten erstellen.

Standardberichte beispielsweise mit Management Summaries können automatisiert und ohne manuellen Aufwand mit jeder Analyse generiert werden.

Additional Images


back

RiskNET Intensiv-Seminare

Die Intensiv-Seminare der RiskAcademy® konzentrieren sich auf Methoden und Instrumente für evolutionäre und revolutionäre Wege im Risikomanagement. Die Seminare sind modular aufgebaut und bauen inhaltlich aufeinander auf (Basis, Fortgeschrittene, Vertiefung).

Seminare & Konferenzen

Neben unseren Intensiv-Seminaren und Webinaren, die im Rahmen der RiskAcademy angeboten werden, stellen wir Ihnen hier themen- und branchennahe Veranstaltungen vor.

Current poll

Risk Map 2020

What will be the key topics of interest to risk managers in 2020?

Neues aus der RiskNET Mediathek

Interview mit Prof. Dr. Jürgen Döllner, Hasso-Plattner-Institut (HPI), Universität Potsdam

Interview mit Prof. Dr. Günther Schmid, vormals Bundesnachrichtendienst

Dialog zwischen Harald Philipp, Mountainbike Abenteurer und Frank Romeike, Gründer des Kompetenzportals RiskNET

Interview mit Dr. Markus Krall, Vorstand Degussa und Fachbuchautor

Interview mit Dr. Ulrich Eberl, Industriephysiker, Zukunftsforscher und Wissenschaftsjournalist zum Thema "Artificial Intelligence"

Interview mit Tamara Lunger über die Gratwanderung auf den höchsten Bergen der Welt

Interview mit Dr. Jochen Felsenheimer zur volkswirtschaftlichen Risikolandkarte und zu Risiken von Zombieunternehmen

Risk Academy

The seminars of the RiskAcademy® focus on methods and instruments for evolutionary and revolutionary ways in risk management.

More Information
Newsletter

The newsletter RiskNEWS informs about developments in risk management, current book publications as well as events.

Register now
Solution provider

Are you looking for a software solution or a service provider in the field of risk management, GRC, ICS or ISMS?

Find a solution provider