Glossar & Definitionen

Code of Conduct

Beim Code of Conduct (Verhaltenskodex) handelt es sich um einen Verhaltens- bzw. Ethikkodex, in dem Compliance-Standards zusammengefasst werden. Beim Code of Conduct handelt es sich im Kern um eine Sammlung von Verhaltenshinweisen und -normen, die in unterschiedlichsten Umgebungen und Zusammenhängen - abhängig von der jeweiligen Situation - angewandt werden können bzw. sollen.

Im Gegensatz zu einer Regelung ist die Zielgruppe nicht zwingend an die Einhaltung gebunden - daher auch häufig der Begriff der "freiwilligen Selbstkontrolle". Ein Verhaltenskodex ist vielmehr eine Selbstverpflichtung, bestimmten Verhaltensmustern zu folgen oder diese zu unterlassen und dafür Sorge zu tragen, dass sich niemand durch Umgehung dieser Verhaltensleitlinien einen Vorteil verschafft.

Die Basis für den Verhaltens- und Ethikkodex sollte ein einziges, einfaches Konzept sein. In diesem Kontext sollte klar zum Ausdruck gebracht werden, dass das Unternehmen Verstöße gegen den Verhaltens- und Ethikkodex nicht als Kavaliersdelikt betrachtet, sondern durch entsprechende Disziplinarmaßnahmen verfolgt.

Mögliche Themen, die in einem Code of Conduct geregelt werden:

  • Implementierung von Sozialstandards,
  • nationales Arbeitsrecht ist einzuhalten,
  • Verbot der Kinderarbeit,
  • Zahlung von Löhnen, die die Lebenshaltungskosten decken,
  • Lohnkürzungen als Disziplinarmaßnahme sind nicht zulässig,
  • regelmäßige Höchstarbeitszeit pro Woche beträgt 48 Stunden,
  • wöchentliche Arbeitszeit einschließlich Überstunden soll nicht mehr als 60 Stunden betragen,
  • Anspruch auf mindestens einen arbeitsfreien Tag pro Woche,
  • Recht auf Gründung von Arbeitnehmerorganisationen,
  • Verbot von Diskriminierung aufgrund persönlicher Eigenschaften oder Überzeugungen der Beschäftigten,
  • Zwangsarbeit, körperliche Bestrafung ist untersagt,
  • Sichere und gesundheitsverträgliche Arbeitsbedingungen,
  • Einhaltung von Gesetzen und ethischen Grundsätzen,
  • Standards für Rechnungslegung und Berichtswesen,
  • Einhaltung von Gesetzen und Vorschriften zur Bekämpfung von Geldwäsche,
  • Integrität in unserer Geschäftspraxis.

zurück

RiskNET Intensiv-Seminare

Die Intensiv-Seminare der RiskAcademy® konzentrieren sich auf Methoden und Instrumente für evolutionäre und revolutionäre Wege im Risikomanagement. Die Seminare sind modular aufgebaut und bauen inhaltlich aufeinander auf (Basis, Fortgeschrittene, Vertiefung).

Seminare & Konferenzen

Neben unseren Intensiv-Seminaren und Webinaren, die im Rahmen der RiskAcademy angeboten werden, stellen wir Ihnen hier themen- und branchennahe Veranstaltungen vor.

Current poll

Risk Map 2020

What will be the key topics of interest to risk managers in 2020?

Neues aus der RiskNET Mediathek

Interview mit Prof. Dr. Jürgen Döllner, Hasso-Plattner-Institut (HPI), Universität Potsdam

Interview mit Prof. Dr. Günther Schmid, vormals Bundesnachrichtendienst

Dialog zwischen Harald Philipp, Mountainbike Abenteurer und Frank Romeike, Gründer des Kompetenzportals RiskNET

Interview mit Dr. Markus Krall, Vorstand Degussa und Fachbuchautor

Interview mit Dr. Ulrich Eberl, Industriephysiker, Zukunftsforscher und Wissenschaftsjournalist zum Thema "Artificial Intelligence"

Interview mit Tamara Lunger über die Gratwanderung auf den höchsten Bergen der Welt

Interview mit Dr. Jochen Felsenheimer zur volkswirtschaftlichen Risikolandkarte und zu Risiken von Zombieunternehmen

Risk Academy

Die Intensiv-Seminare der RiskAcademy® konzentrieren sich auf Methoden und Instrumente für evolutionäre und revolutionäre Wege im Risikomanagement.

Seminare ansehen
Newsletter

Der Newsletter RiskNEWS informiert über Entwicklungen im Risikomanagement, aktuelle Buchveröffentlichungen sowie Kongresse und Veranstaltungen.

jetzt anmelden
Lösungsanbieter

Sie suchen eine Softwarelösung oder einen Dienstleister rund um die Themen Risikomanagement, GRC, IKS oder ISMS?

Partner finden
zum Seitenanfang