RiskNET - The Risk Management Network
RiskNEWS: Der Newsdienst des Kompetenzportals RiskNET 10.04.2018
Trenner
Kolumne

Vom weißen Elefanten in digitalen Zeiten

Oh Wunder: Datenlecks und Intransparenz

Datum29.03.2018, 17:37
Autorvon Frank Romeike | Andreas Eicher [RiskNET]
Oh Wunder: Datenlecks und Intransparenz

Der "elephant in the room." Diese Metapher aus dem angelsächsischen Sprachraum umschreibt ein Problem, um das (so gut wie) jeder weiß,  aber es wird von keinem angesprochen. Mit einem solchen weißen Elefanten haben wir es seit Jahren im Bereich der Digitalisierung zu tun. Viele wissen es, doch kaum jemand spricht es an oder hat bis dato etwas dagegen unternommen. Die Rede ist von der Allmacht digitaler Konzerne wie Apple, Facebook, Google & Co. Der jüngste Datenskandal um Facebook lässt einmal mehr erahnen, dass der Nutzer per se nur Zuschauer...


weiterlesen »
Trenner
Interview

Interview mit Prof. Dr. jur. Gregor Bachmann

DCGK-Empfehlungen mehr als lästige Pflichtübung

Datum02.04.2018, 06:45
Autorvon Redaktion RiskNET
DCGK-Empfehlungen mehr als lästige Pflichtübung: Interview mit Prof. Dr. jur. Gregor Bachmann

Der Deutsche Corporate Governance Kodex (DCGK) stellt wesentliche gesetzliche Vorschriften zur Leitung und Überwachung deutscher börsennotierter Gesellschaften dar und enthält in Form von Empfehlungen und Anregungen international und national anerkannte Standards guter und verantwortungsvoller Unternehmensführung. So viel zum theoretischen Rahmen des Kodex, nachzulesen auf den DCGK-Seiten. Doch wie verhält es sich in der Praxis – knapp ein Jahr nach den Änderungen des Kodex? Wir sprachen mit Professor Gregor Bachmann, LL.M.,...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
News

Corporate Governance

Wer kontrolliert eigentlich den Aufsichtsrat?

Datum09.04.2018, 17:01
Autorvon Redaktion RiskNET
Corporate Governance: Wer kontrolliert eigentlich den Aufsichtsrat?

Die Deutsche Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management (DVFA), mit über 1.400 Mitgliedern die mitgliederstärkste Organisation deutscher Finanzanalysten, sieht hinter den aktuellen Vorgängen in der Führung der Deutschen Bank ein grundsätzlicheres Problem der Corporate Governance. Denn an diesem Beispiel könne man einen generellen Trend festmachen. Vorstandsvorsitzender Stefan Bielmeier "Die Gewichte haben sich in Richtung Aufsichtsratsvorsitzender verschoben; er mischt sich oft stärker ins operative Geschäft eines Unternehmens ein, als...


weiterlesen »
Trenner
Kolumne

Risikoanalyse

Konjunktur und Aktien

Datum04.04.2018, 17:52
Autorvon Martin W. Hüfner, Chief Economist, Assenagon Asset Management S.A.
Risikoanalyse: Konjunktur und Aktien

Alle Hoffnungen der Anleger ruhen derzeit auf der guten Konjunktur. Bei allen anderen Faktoren, die die Börse beeinflussen, sieht es eher mau aus. Da droht ein Handelskrieg. Die Ost-West-Spannungen verschärfen sich. Der Ölpreis geht nach oben. Die Notenbanken nehmen den Fuß vom Gas. Facebook zieht die anderen Technologie-Aktien nach unten. In Deutschland gibt es neue Turbulenzen um die Deutsche Bank. Kann sich in einem solchen Umfeld die gute Konjunktur überhaupt noch durchsetzen?

Theoretisch ist die Sache klar. Die Konjunktur ist zusammen...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
Kolumne

Widersprüchliches aus Europa

Die Krise geht weiter

Datum28.03.2018, 21:03
Autorvon Martin W. Hüfner, Chief Economist, Assenagon Asset Management S.A.
Widersprüchliches aus Europa: Die Krise geht weiter

Jeweils zur Monatsmitte veröffentlicht die Bundesbank eine Statistik, die in der Öffentlichkeit wenig beachtet wird, die es aber in sich hat. Sie zeigt die Beträge, mit denen die Mitglieder der Währungsunion über das Europäische Zahlungsverkehrssystem bei der Bundesbank in der Kreide stehen. Im Februar waren es netto EUR 914 Mrd. Das waren EUR 32 Mrd. mehr als im Januar und EUR 100 Mrd. mehr als vor einem Jahr. Als ich die Zahl in der letzten Woche sah, erschrak ich. Erzählt sie doch eine ganz andere Geschichte als die, die man derzeit überall...


weiterlesen »
Trenner
WissenschaftNews

Zukunftsorientierte Steuerung in der Logistik

Besser vorbereitet sein mit Simulationen

Datum26.03.2018, 09:15
Autorvon Sebastian Achter
Besser vorbereitet sein mit Simulationen: Zukunftsorientierte Steuerung in der Logistik

Der Entwicklungspfad der Logistik ist in besonderem Maße durch Kostendruck, Individualisierung und Komplexität gezeichnet. Gepaart mit einer sich schnell verändernden Umwelt und Unsicherheiten über die Zukunft resultieren daraus viele der aktuellen Herausforderungen. Im Zeitalter der Digitalisierung wirken insbesondere neue Technologien und damit entstehende neue Geschäftsmodelle als treibende Kräfte.

Sich strukturiert und proaktiv für die Zukunft zu positionieren ist in einer derart dynamischen Umwelt entscheidend für die...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
Interview

Spieltheoretische Ansätze in der Praxis

Mit Wargaming Risiken minimieren

Datum15.03.2018, 08:00
Autorvon Redaktion RiskNET
Spieltheoretische Ansätze in der Praxis: Mit Wargaming Risiken minimieren

Unsere Welt ist im Umbruch – sei es durch Kriege und Terror, die steigende Zahl an Umweltkatastrophen oder aufgrund von Cybergefahren und wirtschaftlichen Verwerfungen. Damit wird die Risikolandkarte größer. Für Entscheider im politischen wie im wirtschaftlichen Umfeld heißt das, sich auf eine Vielzahl möglicher Risiken einzustellen. Mehr noch gilt es, diese Risikofaktoren in die eigenen organisatorischen Planungen aufzunehmen. Die Redaktion von FIRM sprach mit Oberstleutnant i.G. Thorsten Kodalle, Dozent für Sicherheitspolitik an der...


weiterlesen »
Trenner
News

Bitcoin & Co

Krypto-Assets derzeit keine Bedrohung der Finanzstabilität

Datum19.03.2018, 18:28
Autorvon Redaktion RiskNET

Krypto-Assets wie Bitcoin stellen nach Einschätzung des Financial Stability Board (FSB) derzeit keine Bedrohung der weltweiten Finanzstabilität dar. Im Vorfeld des am Montag beginnenden Treffens der G20-Finanzminister und Notenbankgouverneure in Buenos Aires weist das Gremium aber darauf hin, dass diese Märkte ständig unter Beobachtung gehalten werden müssten.

"Diese Einschätzung könnte sich ändern, wenn sich Krypto-Assets deutlich stärker verbreiten würden oder wenn sich die Verbindungen zum regulierten Finanzsystem verstärken würden", heißt...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
Rezension

Reputationsrisiken durch Kommunikation steuern

Unternehmerbashing

Datum22.03.2018, 12:38
Autorvon Frank Romeike [Chefredakteur RiskNET]
Andreas Bachmeier (2018): Unternehmerbashing – Warum unsere Gesellschaft eine neue Unternehmerkultur braucht, Springer Verlag, 188 Seiten, Wiesbaden 2018, ISBN: 978-3-658-17725-6

Unternehmer in Deutschland haben in den vergangenen Jahrzehnten eine Achterbahnfahrt der Gefühle erlebt, so Andreas Bachmeier in seiner Einleitung. Ihre Reputation in der deutschen Gesellschaft – in Medien, Öffentlichkeit und Politik – hat mehr und mehr gelitten und ist auf einem Allzeittief. Seine Diagnose und seine Streitschrift geht weit hinaus über die bekannten Geschichten vom Unternehmer als Bösewicht im Tatort und der schlechten Bewertung von Unternehmern in Bevölkerungsumfragen zum Unternehmerbild. Es ist ein gesellschaftliches...


weiterlesen »
Trenner
Interview

Decision making in risk management

Minimize risks with wargaming

Datum29.03.2018, 14:10
Autorvon RiskNET [Editor-in-chief]
Decision making in risk management: Minimize risks with wargaming

Our world is in a state of upheaval – whether due to war and terrorism, the increasing number of environmental disasters or because of cyber risks and economic distortions. The risk map is growing as a result. For decision makers in the political and the economic sphere, this means adjusting to a  huge number of possible risks. Even more important is incorporating these risk factors into their own organisational planning. The FIRM editorial team spoke to Lieutenant Colonel Thorsten Kodalle, lecturer in security policy at the German military...


weiterlesen »
Trenner
Trenner

RiskNET Intensiv-Seminare 2018

Seit dem Jahr 1998 haben mehr als 10.000 Risikomanager an unseren RiskNET Intensiv-Seminaren teilgenommen. RiskNET Seminare zeichnen sich durch die richtige Rezeptur aus fundiertem Methodenwissen, anschaulichen Beispielen und Tipps für die konkrete Umsetzung in der Praxis aus.

Im Vordergrund aller RiskNET Intensiv-Seminare steht die Frage: Wie können die offensichtlichen Vorteile eines bewussten Umgangs mit Chancen und Risiken realisiert werden, ohne unnötige theoretische und bürokratische Hürden, die häufig einer praxisgerechten Anwendung entgegen stehen?

Weitere Informationen unter www.riskacademy.de

Unser RiskNET-Seminarangebot für Sie:

Trenner

18.04.2018 - 19.04.2018 (Schloss Hohenkammer bei München)
Quantitative Methoden im Risikomanagement

20.06.2018 - 21.06.2018 (Schloss Hohenkammer bei München)
Risikomanagement im QM-System (ISO 9001:2015)

20.06.2018 - 21.06.2018 (Schloss Hohenkammer bei München)
Praxis-Workshop: Methoden-Know-how für Risikomanager

05.07.2018 - 06.07.2018 (Brannenburg/Wendelstein)
Methoden zur Analyse und Steuerung Strategischer Risiken

26.09.2018 - 27.09.2018 (Schloss Hohenkammer bei München)
Grundlagen des Risikomanagements

26.09.2018 - 28.09.2018 (Schloss Hohenkammer bei München)
Grundlagen des Risikomanagements (3-Tages-Intensiv-Seminar)

Trenner

RiskNEWS Impressum

Erscheinungsweise:

RiskNEWS ist ein exklusiver Newsletter-Service von RiskNET. Er erscheint mindestens alle 14 Tage in elektronischer Form und wird an etwa 7.200 Abonnenten verschickt. Bei inhaltlichen Fragen oder Interesse an Werbung (Banner-Werbung etc.) schreiben Sie bitte an office@risknet.de

Unsere aktuellen Mediadaten

Herausgeber:

RiskNET - The Risk Management Network / RiskNET GmbH / Ganghoferstr. 43 a / 83098 Brannenburg / Internet: www.risknet.de , www.risknet.at , www.risknet.ch / Telefon: +49-8034-7056-206 / E-Mail: office@risknet.de / Impressum

Rechtliche Hinweise:

Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen. Vielmehr handelt es sich häufig um gesetzliche geschützte eingetragene Warenzeichen bzw. Marken (bspw. RiskNET, RiskNEWS, Risk Academy etc.), auch wenn sie nicht eigens als solche gekennzeichnet sind. Alle Rechte vorbehalten, insbesondere die der Übersetzung in fremde Sprachen. Der Inhalt dieses Newsletters wurde sorgfältig erarbeitet. Dennoch übernehmen Autoren, Herausgeber und Verlag für die Richtigkeit von Angaben, Hinweisen und Ratschlägen sowie für eventuelle Fehler keine Haftung.

Sie können das Newsletter-Abonnement jederzeit in Ihrem RiskNET-Konto deaktivieren, wenn Sie keinen Newsletter mehr erhalten möchten.

Trenner

© 1999-2018 RiskNET - The Risk Management Network
Alle Rechte vorbehalten.

Trenner