Rezension

35 starke Visualisierungs-Tools für Manager, Berater, Verkäufer, Trainer und Moderatoren

Sketching at work

Frank Romeike02.01.2014, 07:47

Die Metapher "Ein Bild sagt mehr als tausend Worte" ist allgemein bekannt und hebt den Mehrwert von Bildern gegenüber ausschließlichem Text hervor. Begibt man sich auf die Suche nach dem Ursprung dieser Erkenntnis, so landet man bei Paul Julius Freiherr von Reuter, dem Gründer der Nachrichtenagentur Reuters. Im Jahr 1921 veröffentlichte Fred R. Barnard in einer Fachzeitschrift der Werbebranche eine Anzeige mit dem Slogan "One Look is Worth A Thousand Words". Die Anzeige warb für den Einsatz von Bildern in Werbeaufdrucken auf Straßenbahnen.

Skizzen basieren auf dieser Tatsache und sind eine Visualisierung einer Idee, eines Entwurfs oder eines Konzepts. Synonym können die Begriffe Entwurf, Exposé, Rohentwurf, Rohfassung oder Skizzierung verwendet werden. Skizzen sind ein mächtiges Denkwerkzeug, das es uns ermöglicht, noch unfertige Ideen festzuhalten und schrittweise zu verfeinern. Dieses Werkzeug wurde denn auch in der Geschichte der Menschheit von vielen großartigen Denkern und Machern rege verwendet. Leonardo da Vinci zum Beispiel nutzte Skizzen als Experimentierplattform für sein Denken und Forschen. In seinen Tagebüchern schreibt er, dass ihn Skizzen Neues entdecken lassen und ihn dabei unterstützen, Muster zu erkennen und deutlich zu machen. Auch Charles Darwin benutzte konzeptionelle Skizzen, um seine Evolutionstheorie zu entwickeln. Doch auch viele Manager, wie etwa Jack Welch oder Mark Hurd, nutzen Skizzen, um ihre Mitarbeiter zu führen oder ihre Reden visuell zu unterstützen.

Das Buch Sketching at Work präsentiert 35 verblüffend einfache, aber umso authentischere und wirkungsvollere Tools für Moderation, Präsentation und Problemlösung in der Business-Welt. Die hier dargestellten Ad-hoc-Diagramme und visuelle Metaphern können ebenso gut alleine als auch in Gruppen verwendet werden. Sie eignen sich für Flipcharts ebenso wie für Notizzettel, Tablet-PCs oder interaktive Whiteboards. Die Tools leisten unschätzbare Dienste, wenn es darum geht, Fragen und Probleme zu klären, Diskussionen zielführend zu moderieren oder Information zu strukturieren. Sie ermöglichen zudem eine einfache Darstellung komplexer Zusammenhänge, wie sie für strategische Planungs- und Analyseaufgaben charakteristisch sind.

Unter den Tools finden sich unter anderem SWOT-Analyse, Mindmap, Szenariogramm, Flussdiagramm, soziale Netzwerkanalyse, Stakeholder-Map, Synergie-Map, Entscheidungsbaum, Risikokarte, Strategie-Canvas und viele mehr. Hintergrundinformationen zur richtigen Anwendung der einzelnen Tools, eine anschauliche Beispielsammlung sowie Tipps und Hinweise zum Üben und Perfektionieren der eigenen Skizzierfähigkeiten runden das für die Praxis nützliche und originelle Buch ab.

Skizzen sind ein zentrales Werkzeug für besseres Denken, Kommunizieren und Entscheiden und dies sowohl bei der individuellen Arbeit wie auch bei der Zusammenarbeit in Gruppen. Das weiß jeder, der schon einmal eine Idee, einen Plan oder ein Problem einfach mit Stift auf einem Blatt Papier aufgezeichnet hat.

Skizzen dienen als einfacher Bezugspunkt für Worte und Gesten. Durch zeigende Ausdrücke wie "hier", "dort", "dieser Teil" oder "so" wird die Kommunikation gleichzeitig einfacher und präziser. Genau das passiert wenn man mit Skizzen arbeitet: Durch das Zeichnen, Verweisen und Verbinden und durch das Anbringen von Symbolen werden die Konsequenzen des Diskutierten sichtbar. Beim Zeichnen entwickelt man so ein gemeinsames Verständnis und denkt das Abgebildete gemeinsam weiter – und dies ohne je den gemeinsamen Fokus zu verlieren.

Skizzen leisten aber noch viel mehr, als nur einen gemeinsamen Fokus zu ermöglichen. Beim gemeinsamen Skizzieren gleichen die Beteiligten ihre Sichtweisen an, klären ihre Annahmen, wechseln Perspektiven und denken gemeinsam über mögliche zukünftige Szenarien nach. Durch ihre informelle, fast verspielte Art und Weise ermöglichen es Skizzen, einen offenen Dialog zu führen, bei dem man seine eigene Meinung als revidierbar begreift und sich aktiv auf die Sichtweise von anderen einlässt.

Damit sind Skizzen auch für Risikomanager ein sinnvolles und höchst effizientes Werkzeug. Das Buch kann uneingeschränkt als kreativer Werkzeugkasten empfohlen werden.


Details zur Publikation

Autor: Martin J. Eppler/Roland A. Pfister
Seitenanzahl: 147
Verlag: Schäffer Poeschel
Erscheinungsort: Stuttgart
Erscheinungsdatum: 2012

RiskNET Rating:

sehr gut Gesamtbewertung

Jetzt bestellen