Bookshop Detailansicht

Rezension

Didaktisch durchdachten Konzept aus Lehrtext und Übungsaufgaben

Rechnungslegung von Versicherungsunternehmen

Tristan Nguyen, Verlag Versicherungswirtschaft, 1046 Seiten, Karlsruhe 2008.01.11.2008, 20:00

Die Rechungslegung von Versicherungsunternehmen befindet sich im Umbruch. Mit dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) steht die deutsche Rechnungslegung vor der größten Reform seit über 20 Jahren. Auch in der internationalen Rechnungslegung sind mit dem neuen IFRS 4 „Insurance Contracts“ umfangreiche Änderungen in der Bilanzierung von Versicherungsverträgen zu erwarten.
Das vorliegende Lehrbuch von Tristan Nguyen durchleuchtet in sieben Kapiteln alle relevanten Aspekte in der Rechnungslegung von Versicherungsunternehmen. Im Kapitel 1 (S. 1-149) werden die Grundlagen der Rechnungslegung nach HGB dargestellt. Die Grundzüge der internationalen Rechnungslegung sind Gegenstand des Kapitel 2 (S. 151-276). Das 3. Kapitel zu Versicherungsbilanzierung nach HGB (S. 277-462) widmet sich ausführlich der in Deutschland traditionellen Bilanzierung nach Handelsrecht. Im 4. Kapitel über Bilanzierung nach IFRS für Versicherungsunternehmen (S. 463-605) geht der Autor auf die Bilanzierung wichtiger Posten der Versicherungsbilanz (Kapitalanlagen, Pensionsrückstellungen, Versicherungsverträge) ein. Die Konzernrechnungslegung behandelt Kapitel 5 ausgehend von den Vorschriften des HGB bis hin zu den Standards des IASB und dem geplanten Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) (S. 607-720). Kapitel 6 widmet sich den Grundzügen des deutschen Steuerrechts (S. 721-841). Neben den allgemeinen Grundlagen wird hier speziell auf die Sonderregelungen bei der Besteuerung von Versicherungsunternehmen und die Versicherungssteuer eingegangen. Mit dem abschließenden 7. Kapitel über Rechnungslegung und Solvabilitätsvorschriften (S. 843-940) wird der inhaltliche Teil vollendet. Am Ende jedes Kapitels werden Übungslaufgaben zur Kontrolle des Lernfortschritts gestellt, deren Lösungsvorschläge im Anhang (S. 941-1018) zu finden sind. Komplettiert wird das Buch durch die klassischen Verzeichnisse wie Abbildungsverzeichnis, Abkürzungsverzeichnis, Stichwortverzeichnis und Literaturverzeichnis.
Mit dem didaktisch durchdachten Konzept aus Lehrtext und Übungsaufgaben richtet sich das Buch zunächst an Studenten von Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien mit einem entsprechenden Vertiefungsfach. Kandidaten in der DAV-Ausbildung erhalten mit dem Lehrbuch eine umfassende Einführung in das Gebiet der Rechnungslegung von Versicherungsunternehmen und eine fundierte Vorbereitung auf die Modulklausur "Rechnungslegung für Aktuare". Interessierte Berufsgruppen der Versicherungspraxis und Wirtschaftsprüfungsbranche finden in dem Buch ein wertvolles Nachschlagewerk.

Der systematisch und didaktisch konsistente Aufbau des Werkes sowie die präzise Ausdrucksweise ermöglichen dem Leser, das vermittelte Fachwissen einfach zu rezipieren. Die effektiv eingesetzten Übungsaufgaben erlauben es dem Leser seinen Wissenszuwachs zu überprüfen und den jeweiligen Anwendungsbezug herzustellen. Im Hinblick auf die Prüfungsvorbereitung bietet dieser Aspekt insbesondere dem Adressatenkreis der Studierenden einen erheblichen Mehrwert. Insgesamt ist das Lehrbuch von Tristan Nguyen sowohl für Studierende als auch für Praktiker ein überaus interessantes und wertvolles Werk, das mit Nachdruck empfohlen werden kann.

Rezension von Prof. Dr. Kai-Uwe Marten [Direktor des Instituts für Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung, Fakultät für Mathematik und Wirtschaftswissenschaften, Universität Ulm]


Details zur Publikation

Autor: Tristan Nguyen
Seitenanzahl: 1046
Verlag: Verlag Versicherungswirtschaft
Erscheinungsort: Karlsruhe
Erscheinungsdatum: 2008

RiskNET Rating:

sehr gut Gesamtbewertung

Jetzt bestellen