Rezension

Deutscher Corporate Governance Kodex. Ein Handbuch für Entscheidungsträger

Norbert Pfitzer, Peter Oser, 528 Seiten, Schäffer-Poeschel 2003.07.08.2004, 05:14

Bei Corporate Governance handelt es sich ganz allgemein um Verhaltensleitlinien für die gute Unternehmensführung, d.h. sich verantwortlich und fair sowohl gegenüber den Anteilseigner als auch gegenüber anderen Interessen (-gruppen) und der Allgemeinheit entsprechend dem Governance-Konzept zu verhalten. Der deutsche Kodex ist für börsennotierte Gesellschaften verbindlich (§ 161 des Aktiengesetzes). Er wird aber auch den nicht börsennotierten Gesellschaften zur Beachtung empfohlen.

Der im Frühjahr 2002 von der "Cromme-Kommission" publizierte "Deutsche Corporate Governance Kodex" (DCGK) stellt wesentliche gesetzliche Vorschriften zur Leitung und Überwachung deutscher börsennotierter Gesellschaften (Unternehmensführung) dar und enthält international und national anerkannte Standards guter und verantwortungsvoller Unternehmensführung. Der Kodex soll das deutsche Corporate Governance System transparent und nachvollziehbar machen. Er will das Vertrauen der internationalen und nationalen Anleger, der Kunden, der Mitarbeiter und der Öffentlichkeit in die Leitung und Überwachung deutscher börsennotierter Aktiengesellschaften fördern. 

Das Herausgeberwerk von Prof. Dr. Norbert Pfitzer (Mitglied des Vorstands der Ernst & Young Deutsche Allgemeine Treuhand AG, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Stuttgart) und Dr. Peter Oser (Ernst&Young Deutsche Allgemeine Treuhand AG, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Stuttgart) behandelt die einzelnen Bestimmungen und die praktische Anwendung des DCGK.

Das Buch ist in insgesamt drei Teile gegliedert:

  • Im ersten Teil werden alle Regelungen des Kodex kommentiert. Hierbei werden die Bestimmungen des Kodex in einer komprimierten Form erklärt und praxisrelevante Hilfestellungen gegeben. Ausserdem wird im ersten Teil - basierend auf einer empirischen Untersuchung - die Umsetzung und Anwendung sowie die Akzeptanz des Kodex seitens der DAX-100-Unternehmen skizziert.
  • Die Auswirkungen des Kodex auf mittelständische und öffentliche Unternehmen, die qua Gesetz keine Entsprechenserklärung zu den Kodex-Empfehlungen abzugeben haben, werden im zweiten Teil des Buches beschrieben.
  • Der dritte Teil widmet sich schliesslich den potenziellen Zukunftsperspektiven des DCGK. Eine Checkliste zur Überprüfung der Einhaltung der Verhaltensempfehlungen schließt den dritten Teil ab.

 

Insgesamt bietet das Buch einen sehr guten, praxisorientierten und komprimierten Überblick über das Thema "Corporate Governance". Das Buch ist ein wervoller Praxisratgeber für alle Unternehmen, die sich mit der Umsetzung des DCGK beschäftigen. Vermisst habe ich lediglich ein Glossar.

Rezension von Frank Romeike


Details zur Publikation

Autor: Norbert Pfitzer, Peter Oser
Seitenanzahl: 528
Verlag: Schäffer-Poeschel
Erscheinungsdatum: 2003

RiskNET Rating:


Jetzt bestellen