Rezension

Das Anti-Hacker-Buch

Stuart McClure et al., 906 Seiten, bhv/Redline, Heidelberg 2006.06.01.2006, 15:10

Im Laufe der vergangenen zehn Jahre haben die Bedrohungsformen in der virtuellen Welt nicht nur unzählig viele neue Formen angenommen, sondern auch immer schnellere Verbreitungswege gefunden. Angefangen hatte einst alles mit Viren, die auf Disketten gespeichert waren und nur durch das Einlegen dieser Diskette in einen Computer verbreitet werden konnten. Später kamen immer fortschrittlichere Techniken auf – von den Massen-Mailings, die es heute noch gibt, bis hin zu Bedrohungen, die sich innerhalb weniger Stunden über ganze Netzwerke und weltweit über das Internet ausbreiten. Laut McAfee AVERT Labs tummeln sich im Internet heute mehr als 160.000 bekannte Arten von Bedrohungen sowie tausende weitere, die noch nicht identifiziert worden sind. Sie alle stellen für Unternehmen und private Anwender auf der ganzen Welt eine große potentielle Gefahr dar.

Das Anti-Hacker-Buch vom McClure, Scambray und Kurtz beginnt mit der Fallstudie „Unsicherheit durch Google“, um einen ersten Vorgeschmack für die Relevanz des Themas zu geben. Das Buch ist eine wahre Fundgrube für all diejenigen, die sich für IT-Sicherheit in der Praxis interessieren. Das Buch folgt dem Credo „Know your enemy“: Nur derjenige, der die Wege und Werkzeuge der Hacker durchschaut und pariert, der dessen Handwerk selbst beherrscht, kann sich erfolgreich wehren.

Das etwa 900 Seiten dicke Buch ist in vier Hauptkapitel untergliedert: Das erste Kapitel beschäftigt sich mit Auskundschaften eines Angriffsziels (Footprinting, Scanning etc.), der zweite Teil fokussiert die verschiedenen Angriffe auf Windows- und UNIX-Systeme, das dritte Kapitel skizziert die diversen Angriffe auf Netzwerke und der vierte Teil konzentriert sich auf Angriffe auf Software.

Das Buch ist – wie bereits in den vier Vorauflagen – sehr locker geschrieben und erinnert in manchen Kapiteln eher an einen Spionagethriller als an ein technisches Handbuch. Das Buch ist sowohl für den Netzwerk-Administrator, den IT-Sicherheitsverantwortlichen als auch den interessierten Laien geeignet. Das Buch ist ein Muss für all diejenigen, die das Thema IT-Sicherheit ernst nehmen! Auch in der überarbeiteten Neuauflage haben die Autoren es geschafft, nicht mit technischen Begrifflichkeiten „um sich zu werfen" ohne diese ausführlich und verständlich - auch für den interessierten Laien - zu erörtern. Ein brandaktuelles Buch zu einem brandaktuellen Thema zu einem ganz heißen Preis.

 

Rezension von Frank Romeike

Download "Inhaltsverzeichnis"

Download "Das Anti-Hacker-Buch - Kapitel 2"

Download "Das Anti-Hacker-Buch - Stichwortverzeichnis"


Details zur Publikation

Autor: Stuart McClure et al.
Seitenanzahl: 906
Verlag: bhv/Redline
Erscheinungsort: Heidelberg
Erscheinungsdatum: 2006

RiskNET Rating:

sehr gut Gesamtbewertung

Jetzt bestellen