Bookshop Detailansicht

Rezension

Corporate Governance Report 2005

Cromme, G. (Hrsg.) 190 Seiten, Schäffer-Poeschel, Stuttgart 2005.06.01.2006, 10:30

Der Tagungsband "Corporate Governance Report 2005" umfasst Vorträge und Diskussionen der 4. Konferenz Deutscher Corporate Governance Kodex.

Einen Schwerpunkt der Konferenz bildeten die Änderungen des Deutschen Corporate Governance Kodex (DCGK) zum 2. Juni 2005 durch die Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex. Bei den Änderungen ging es inhaltlich vor allem darum, die Unabhängigkeit der Aufsichtsratsmitglieder zu stärken. Der Kodex empfiehlt in der aktuellen Fassung vom 2. Juni 2005, dass der Wechsel des bisherigen Vorstandsvorsitzenden oder eines Vorstandsmitglieds in den Aufsichtsratsvorsitz oder den Vorsitz eines Aufsichtsratsausschusses nicht die Regel sein soll. Eine entsprechende Absicht soll der Hauptversammlung besonders begründet werden. (Ziffer 5.4.4 DCGK). Weiter wird empfohlen, dass Wahlen zum Aufsichtsrat als Einzelwahlen durchgeführt werden sollen. Außerdem sollen Kandidatenvorschläge für den Aufsichtsratsvorsitz den Aktionären bekannt gegeben werden. Der Kodex empfiehlt in der aktuellen Fassung, dass dem Aufsichtsrat eine ausreichende Anzahl unabhängiger Mitglieder angehören soll, um eine unabhängige Beratung und Überwachung des Vorstands durch den Aufsichtsrat zu ermöglichen. Für die Frage, wann Aufsichtsräte als unabhängig gelten können, werden erstmals Kriterien genannt. Nach diesen ist ein Aufsichtsratsmitglied als unabhängig zu betrachten, wenn es in keiner geschäftlichen oder persönlichen Beziehung zu der Gesellschaft oder deren Vorstand steht, die einen Interessenkonflikt begründet.

Darüber hinaus berücksichtigen die Anpassungen im Kodex gesetzliche Änderungen der letzten Zeit aus dem 10-Punkte-Programm der Bundesregierung zur Stärkung der Unternehmensintegrität und des Anlegerschutzes (etwa basierend auf dem Anlegerschutzverbesserungsgesetz, dem Bilanzkontrollgesetz sowie dem Bilanzrechtsreformgesetz).

Der Band bietet ein buntes Spektrum an Ausführungen zum aktuellen Stand von Corporate Governance in Deutschland, in Europa sowie den USA sowie einer Podiumsdiskussion zu Konvergenzen und Unterschieden der Corporate Governance in Europa und den USA.

Wie Gerhard Cromme, Herausgeber des Tagungsbandes sowie Vorsitzender der Regierungskommission Deutscher Corporate-Governance-Kodex, richtigerweise feststellt, nutzen die besten Corporate-Governance-Regeln nichts, wenn sie nicht von den Unternehmen angewendet, gelebt und in der Praxis erprobt werden. Für diese Reise sowie die Umsetzung des DCGK in der Praxis bietet der Tagungsband einen sehr guten und aktuellen Überblick.

Rezension von Frank Romeike


Details zur Publikation

Autor: Cromme
Seitenanzahl: 190
Verlag: Schäffer-Poeschel
Erscheinungsort: Stuttgart
Erscheinungsdatum: 2005

RiskNET Rating:

gut Gesamtbewertung

Jetzt bestellen