Rezension

Basel II und Controlling: Ein praxisorientiertes Konzept zur Basel-II-konformen Unternehmenssteuerung

Patrick Behr, Jörg Fischer, 227 S., Gabler Verlag Wiesbaden 2005.05.03.2006, 19:10

Basel II bringt eine Reihe von Neuerungen; nicht nur für Banken, sondern auch für Unternehmen. Insbesondere verändern sich die Finanzierungsmöglichkeiten von Unternehmen. Ein Ansatz, sich auf die Neuerungen einzustellen, besteht in der verstärkten Einbeziehung des Controlling. Die beiden Autoren zeigen  mit diesem Buch die Einflüsse von Basel II auf das Unternehmenscontrolling auf und beschreiben den möglichen Handlungsrahmen, wie Unternehmen reagieren können. Bewußt zielt das Buch auf die Klein- und mittelständischen Unternehmen (KMU) ab, wobei sich die Definition für KMU an die des Instituts für Mittelstandsunternehmen richtet; kleine Unternehmen haben einen jährlichen Umsatz bis zu 1.0 Mio. Euro und bis zu 9 Beschäftigte, Mittlere Unternehmen verzeichnen einen Umsatz zwischen 1 und 50 Mio. Euro und haben zwischen 10 und 499 Beschäftigte.

Auch wenn es keine direkten Anforderungen von Basel II an die Unternehmensführung gibt, so gibt es doch indirekt eine ganze Reihe von Aspekten, die es zu beachten gilt. Deutlich wird, dass der Aufbau eines Basel II nachvollziehbaren Controlling mit großen Herausforderungen verbunden ist.

KMU Unternehmen haben bereits auf die neuen Anforderungen reagiert. Dies gilt insbesondere für das Controlling. Aus Sicht der Autoren sind noch weitere Anstrengungen erforderlich. Ziel muss es sein, ein ganzheitlich abgestimmtes Controlling System aufzubauen, das sowohl die strategische als auch die operative Unternehmensplanung einbezieht. Wie ein Controllingsystem aussehen kann, wird anhand eines Stufenkonzeptes beschrieben. Das Themenspektrum umfasst operative Planung, strategisches Controlling und Management, Informationsmanagement und Kommunikation mit Externen. Es wird nicht das Ziel verfolgt, ein Controllingsystem zu entwickeln, das für alle Unternehmen gilt. Das in diesem "Buch verfolgte Stufenkonzept zur Einführung eines ganzheitlichen Controllingsystem basiert weitestgehend auf der historischen Entwicklung des Controllings" (S.122).  Neue Konzepte oder Ideen zur Unternehmenssteuerung werden vermisst. Wohl aber nachvollziehbare Möglichkeiten zur Unternehmenssteuerung, die der Praktiker anwenden kann.

Mit dem vorliegenden Buch zeigen die Autoren auf, wie kleine und mittelständische Unternehmen Controllingaspekte identifizieren und als Potenzial für weitere Optimierungen nutzen können. Sowohl Praktiker als auch Studenten der BWL werden das Buch mit Gewinn lesen. 

Rezension von Christoph Tigges (IBM Deutschland)


Details zur Publikation

Autor: Patrick Behr, Jörg Fischer
Seitenanzahl: 227
Verlag: Gabler Verlag
Erscheinungsort: Wiesbaden
Erscheinungsdatum: 2005

RiskNET Rating:

gut Gesamtbewertung

Jetzt bestellen