Glossar & Definitionen

alle Einträge A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

RPZ

Bei der FMEA (Failure Mode and Effects Analysis) erfolgt die Risikobewertung mit Hilfe einer Risikoprioritätszahl (RPZ), die durch Multiplikation der Faktoren Bedeutung, Auftretenswahrscheinlichkeit einer Fehlerursache und Entdeckenswahrscheinlichkeit für eine potenzielle Fehlerursache ermittelt wird und Werte von 1 bis 1000 annehmen kann.

RPZ = B ⋅ A ⋅ E 

Schema zur Punktevergabe für die Faktoren der RPZ:

Punkte für die RPZ1 bis10
BWelche Bedeutung hat die Fehlerfolge für den Kunden?geringhoch
AMit welcher Wahrscheinlichkeit tritt die Fehlerursache auf?geringhoch
AMit welcher Wahrscheinlichkeit wird die Fehlerursache noch rechtzeitig (bspw. vor Auslieferung an den Kunden) entdeckt?hochgering

 


zurück