News

Statistisches Taschenbuch der Versicherungswirtschaft 2004

Frank Romeike03.09.2004, 11:32

Das Statistische Taschenbuch der Versicherungswirtschaft des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) liegt jetzt in der aktualisierten Ausgabe 2004 vor. Es liefert statistische Informationen über die Entwicklung der Versicherungsmärkte in Deutschland und ihres gesamtwirtschaftlichen Umfelds. Neben der Fülle von Daten und Kennzahlen lassen Zeitreihen Entwicklungstrends in der deutschen Versicherungswirtschaft deutlich werden, die sich oft über viele Jahre und sogar Jahrzehnte erstrecken.

 

Gegliedert nach Sparten und Zweigen enthält das Taschenbuch Angaben zu den Beiträgen, den Beschäftigen und der Anzahl der Unternehmen in der deutschen Versicherungswirtschaft sowie zur Entwicklung der Kapitalanlagen, der Leistungen und der Ertragslage der Versicherungsunternehmen. Unter den gesamtwirtschaftlichen Bezugsgrößen sind neben der Entwicklung von Bevölkerung, Bruttosozialprodukt und verfügbarem Einkommen auch die Geldvermögensbildung der privaten Haushalte oder andere relevante Größen wie sozialstatistische Daten, Bestand an Wohnungen und KFZ, Unternehmensgründungen und -insolvenzen oder Daten zum Gesundheitssektor dargestellt. Neu enthalten sind mehrere Tabellen zur demographischen Entwicklung sowie zur privaten und betrieblichen Altersvorsorge. In einem eigenen Abschnitt werden internationale Vergleichszahlen zu den Versicherungsmärkten in anderen Industrieländern und in ausgewählten Emerging Markets ausgewiesen.



Kommentare zu diesem Beitrag

Keine Kommentare

Themenverwandte Artikel

Kolumne

Das unterschätzte Katastrophenszenario

Europaweiter "Blackout"

Herbert Saurugg06.12.2017, 17:56

In den letzten Monaten häufen sich die Berichte über einen mögliches Strom- und Infrastrukturausfall beziehungsweise über die Vorbereitungsmaßnahmen verschiedener Organisationen und Kreise. Der...

Studie

Enterprise Risk Management

Risikomanagement im Spiegel deutscher Fachbücher

Jan Braunschmidt | Christina Trageser | Leonhard Knoll17.11.2017, 10:10

Risikomanagement hat als Subdisziplin im Grenzbereich zwischen Betriebswirtschaftslehre und angewandter Mathematik/Statistik seit der Jahrhundertwende eine immer größere Bedeutung erlangt. Dies gilt...

News

RiskNET Summit 2017: Nachlese, 2. Tag

Kultur, Methoden, Chancenmanagement

Redaktion RiskNET27.10.2017, 23:32

"Wo Kriegsgewinnler Hummer essen." So titelt es aktuell Spiegel Online und nennt den Ort "Warlord City in Somalia". Dort, wo im Country Club der somalischen Hauptstadt Mogadischu...

News

RiskNET Summit 2017: Nachlese, 1. Tag

Vom gelebten Risikomanagement …

Redaktion RiskNET25.10.2017, 06:30

"Es könnte alles so einfach sein …" sang die Gruppe "Die Fantastischen Vier" schon vor Jahren. Und die Jungs folgern in ihrem Song: "Ist es aber nicht". Das Lied verrät...

Kolumne

Methoden im Risikomanagement

Komplex oder kompliziert – das ist die Frage

Frank Romeike | Herbert Saurugg06.10.2017, 11:02

Nachdem wir immer wieder auf die fälschliche Verwendung des Begriffs "Komplexität" stoßen, möchten wir mit diesem Beitrag eine einfach verständliche Erklärung liefern, was unter Komplexität...