News

Stimmung an Finanzmärkten verkennt Risiken

Weltwirtschaft vom Protektionismus bedroht

Redaktion RiskNET26.06.2017, 19:36

Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) warnt vor Gefahren für die Weltwirtschaft durch den zunehmenden Protektionismus. "Das Zurückdrehen der Globalisierung wäre ein großer Schlag gegen die Aussichten für ein nachhaltiges und robustes Wachstum", heißt es im Jahresbericht der BIZ, einem Konsortium der Zentralbanken mit Sitz in Basel.

"Das Zurückdrehen der Globalisierung wäre so töricht wie ein Zurückdrehen des technologischen Wandels", so BIZ-Chefvolkswirt Claudio Borio. Derzeit kommt der jahrzehntelange Trend zu stärkerer globaler Zusammenarbeit in Wirtschaft und Handel ins Stocken oder wird sogar zurückgedreht.

Die USA sind in den vergangenen Monaten hat sich in den vergangenen Monaten aus mehreren geplanten internationalen Abkommen zurückgezogen und will auch das Nordamerikanische Freihandelsabkommen neu verhandeln. Im vergangenen Jahr hat Großbritannien für den Austritt aus der Europäischen Union gestimmt.

Arbeitnehmer in den großen Volkswirtschaften sehen keine Vorteile von der Globalisierung in einer Zeit, in der die Lohnentwicklung schwach und die wirtschaftliche Unsicherheit hoch ist. Das erste Opfer des Zurückdrehens der Globalisierung wäre die Investitionsneigung, die wiederum stark mit dem Handel verwoben sei.

Stimmung an Finanzmärkten verkennt Risiken

Die BIZ zielt in ihrem Bericht auch auf die Stimmung an den Finanzmärkten. Die politische Unsicherheit sei hoch, die Volatilität an den Märkten aber gering. Die riskante Verbindung aus hohen Schulden, geringer Produktivität und geringem Spielraum für die Politik bleibe bestehen. "Die harten Daten haben sich verbessert, aber nicht so stark wie die Stimmung", so Chefvolkswirt Borio.

[ Bildquelle: © stadtratte - Fotolia.com ]


Kommentare zu diesem Beitrag

Keine Kommentare

Themenverwandte Artikel

Studie

Enterprise Risk Management

Risikomanagement im Spiegel deutscher Fachbücher

Jan Braunschmidt | Christina Trageser | Leonhard Knoll17.11.2017, 10:10

Risikomanagement hat als Subdisziplin im Grenzbereich zwischen Betriebswirtschaftslehre und angewandter Mathematik/Statistik seit der Jahrhundertwende eine immer größere Bedeutung erlangt. Dies gilt...

News

RiskNET Summit 2017: Nachlese, 2. Tag

Kultur, Methoden, Chancenmanagement

Redaktion RiskNET27.10.2017, 23:32

"Wo Kriegsgewinnler Hummer essen." So titelt es aktuell Spiegel Online und nennt den Ort "Warlord City in Somalia". Dort, wo im Country Club der somalischen Hauptstadt Mogadischu...

News

RiskNET Summit 2017: Nachlese, 1. Tag

Vom gelebten Risikomanagement …

Redaktion RiskNET25.10.2017, 06:30

"Es könnte alles so einfach sein …" sang die Gruppe "Die Fantastischen Vier" schon vor Jahren. Und die Jungs folgern in ihrem Song: "Ist es aber nicht". Das Lied verrät...

Kolumne

Methoden im Risikomanagement

Komplex oder kompliziert – das ist die Frage

Frank Romeike | Herbert Saurugg06.10.2017, 11:02

Nachdem wir immer wieder auf die fälschliche Verwendung des Begriffs "Komplexität" stoßen, möchten wir mit diesem Beitrag eine einfach verständliche Erklärung liefern, was unter Komplexität...

Interview

Quo vadis Big Data?

Big Data und die Welt der Algorithmen und Analysen

Redaktion RiskNET22.09.2017, 12:52

Big Data ist en vogue. Vor allem die Wirtschaft trommelt seit Jahren für einen stärkeren Einsatz neuer Analysemethoden. Der Glaube: alles zu jeder Zeit im Blick haben und vorausschauend bestimmen zu...