News

Lage in der deutschen Industrie

Risikoanalyse Industrie stimmt optimistisch

Redaktion RiskNET02.01.2015, 11:12

Die Lage in der deutschen Industrie hat sich im Dezember wieder verbessert. Der Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe kletterte auf 51,2 Zähler, wie der Datendienstleister Markit bei der zweiten Veröffentlichung mitteilte. Das Barometer signalisiert damit ein "Wiedereinsetzen des Wachstum" im deutschen Industriesektor. Im Oktober hatte der Index mit 49,5 Punkten auf einem 17-Monatstief gelegen.

Im Zuge der ersten Datenerhebung für Dezember war der Index bereits auf 51,2 Punkte und damit über die Wachstumsschwelle von 50 Punkten gestiegen. Volkswirte hatten im Mittel mit einer Bestätigung des ersten Ausweises gerechnet.

Bei den Auftragseingängen verzeichneten die Unternehmen im Dezember wieder einen marginalen Anstieg, nachdem in den vorangegangenen drei Monaten noch ein Rückgang gemessen worden war. Das jüngste Plus sei jedoch weit geringer ausgefallen als noch zu Jahresanfang, so Markit. Die Nachfrage nahm sowohl auf dem Binnenmarkt als auch im Ausland zu, wobei die Exportgeschäfte stärker zulegten als in den drei Vormonaten.

"Die Umfragedaten für Dezember sorgen für ein wenig Erleichterung: Der Einkaufsmanager-Index schaffte es knapp zurück in die Wachstumszone und bei den Auftragseingängen zeichnete sich eine positive Kehrtwende ab", so Markit-Ökonom Oliver Kolodseike. "Außerdem erhöhten die Industrieunternehmen ihr Produktionsniveau und stellten zusätzliche Arbeitskräfte ein, um den erhöhten Produktbedarf bedienen zu können." Jedoch sei es noch zu früh, als dass man sagen könnte, ob der Industriesektor sich wieder auf die Überholspur begeben habe oder der Schub nur von kurzer Dauer sein werde.

Die Ergebnisse basieren auf der monatlichen Befragung von rund 500 Einkaufsleitern und Geschäftsführern der verarbeitenden Industrie in Deutschland.

[ Bildquelle: © iWorkAlone - Fotolia.com ]


Kommentare zu diesem Beitrag

Keine Kommentare

Themenverwandte Artikel

Kolumne

Methoden im Risikomanagement

Komplex oder kompliziert – das ist die Frage

Frank Romeike | Herbert Saurugg06.10.2017, 11:02

Nachdem wir immer wieder auf die fälschliche Verwendung des Begriffs "Komplexität" stoßen, möchten wir mit diesem Beitrag eine einfach verständliche Erklärung liefern, was unter Komplexität...

Interview

Quo vadis Big Data?

Big Data und die Welt der Algorithmen und Analysen

Redaktion RiskNET22.09.2017, 12:52

Big Data ist en vogue. Vor allem die Wirtschaft trommelt seit Jahren für einen stärkeren Einsatz neuer Analysemethoden. Der Glaube: alles zu jeder Zeit im Blick haben und vorausschauend bestimmen zu...

Interview

IDW PS 981

Licht und Schatten im Risikomanagement

Redaktion RiskNET28.08.2017, 08:19

Die jüngst veröffentlichte "Risikomanagement Benchmarkstudie 2017" des Prüfungs- und Beratungsunternehmens Deloitte zeigt, dass viele...

Kolumne

Struktur des Unternehmens-Risikomanagements

Synergien im Risikomanagement schaffen

Bruno Brühwiler01.08.2017, 07:30

Wenn mehrere Personen über den Inhalt von Risikomanagement in komplexeren Organisationen diskutieren, entsteht schnell ein Konsens über die Anwendung des Risikomanagement-Prozesses...

Interview

Wie wir Krisen erleben und bewältigen

Krisen sind das beste "Resilienztraining"

Redaktion RiskNET23.07.2017, 06:30

Ingenieure sprechen von einem resilienten System, wenn bei einem Teilausfall nicht alle technischen Systeme vollständig versagen. Ein Ökosystem gilt dann als resilient, wenn es nach einer Störung zum...