News

Risiko- und Versicherungsmanagement in der Unternehmenspraxis

Redaktion RiskNET04.01.2007, 06:00

Anlässlich der 5. Handelsblatt-Jahrestagung "Industrieversicherung 2006" diskutierten Experten der Assekuranz u.a. die aktuelle Marktlage, die derzeit durch stark fallende Preise für Industriedeckungen gekennzeichnet ist. Der seit jeher stark zyklisch verlaufende Industrieversicherungsmarkt hat zwischenzeitlich offensichtlich wieder das Käufermarktniveau von vor sieben Jahren erreicht. 2001 hatte die Versicherungsbranche das damals stark defizitäre Industriegeschäft durch eine massive und breit angelegte Sanierungsaktion wieder in die versicherungstechnischen Gewinnzonen zurückgeführt. Dies hat zwischenzeitlich wieder zu einem Angebotsüberhang von Versicherungskapazitäten und folgend zu einem Verdrängungswettbewerb unter den Erstversicherungsgesellschaften geführt. Offensichtlich scheint der Retrozessionsmarkt der Rückversicherer dem Umsatzdenken des Erstversicherungsmarktes nicht bedingungslos zu folgen und notiert tendenziell fester. Die Assekuranzbranche warnt jedoch davor den Versicherungsschutz alleine unter Preisgesichtspunkten auszuwählen und die Solvenz der einzelnen Risikoträger außer Acht zu lassen.

Risiko- und Versicherungsmanagement oft Parallelwelten

Inwieweit der versicherungsnehmerfreundliche Markt weiterhin Bestand hat, bleibt indes unklar. Zwar sprechen nachhaltige Überkapazitäten für eine Fortsetzung der Weichmarktphase, wobei jedoch zumindest mittelfristig wieder mit steigenden Konditionen gerechnet werden muss. Hintergrund sind zunehmende Großschäden, das vor der Umsetzung stehende Solvency-II-Projekt der EU-Finanzbehörde und die Reform des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG), die 2008 in Kraft treten soll. Mittelfristig wieder steigenden Versicherungskonditionen kann jedoch durch verstärktes Risikomanagement entgegengewirkt werden. In diesem Zusammenhang ist davon auszugehen, dass bei den Risikokosten zukünftig eine Verlagerung von Prämienausgaben zu Gunsten von Risikomanagement-Aufwendungen stattfinden wird. Bei der operativen Vernetzung von Enterprise Risk- und Versicherungsmanagement scheint es aber noch Optimierungspotenzial zu geben. In der Unternehmenspraxis existieren die beiden Disziplinen mehr parallel als integriert. Basierend auf einer aktuellen Untersuchung haben nur 50 Prozent der Risikomanager der Industrie die Verantwortung für das Versicherungsmanagement inne. Die ablauforganisatorische Trennung von Risiko- und Versicherungsmanagement bedingt, dass betriebswirtschaftliche Steuerungsmodelle für den Versicherungseinkauf in den seltensten Fällen existieren. Hierdurch werden Bagatellrisiken oftmals überschätzt und überversichert; im Gegenzug existenzbedrohende Risiken jedoch nicht richtig eingeschätzt und unterversichert.



Kommentare zu diesem Beitrag

Keine Kommentare

Themenverwandte Artikel

Studie

Welt steht 2018 vor kritischer Phase

Schneller Wandel verschärft Risiken

Redaktion RiskNET22.01.2018, 15:14

Im Jahr 2018 besteht Aussicht auf ein starkes Wirtschaftswachstum. Das bietet Staats- und Regierungschefs die Chance, gegen schwerwiegende Schwächen in vielen der komplexen Systeme, wie...

Studie

Risikolandkarte 2018

Störungen in der Lieferkette sowie Cyberrisiken

Redaktion RiskNET16.01.2018, 14:09

Sie richten sich gegen das Rückgrat der vernetzten Wirtschaft und können den Erfolg oder gar die Existenz von Unternehmen jeder Größe und Branche gefährden: Die Risiken einer Betriebsunterbrechung...

News

Dreamteam im Kampf gegen die Wirtschaftskrise

Der Vorstand und sein Risikomanager

Redaktion RiskNET09.01.2018, 12:51

Obwohl Risikomanagement in deutschen Unternehmen gesetzlich vorgeschrieben ist, praktizieren es viele noch immer mangelhaft. Sei es, weil sie es nicht richtig verstehen, ihm keine Bedeutung beimessen...

News

RiskNET Summit 2017: Nachlese, 2. Tag

Kultur, Methoden, Chancenmanagement

Redaktion RiskNET27.10.2017, 23:32

"Wo Kriegsgewinnler Hummer essen." So titelt es aktuell Spiegel Online und nennt den Ort "Warlord City in Somalia". Dort, wo im Country Club der somalischen Hauptstadt Mogadischu...

News

RiskNET Summit 2017: Nachlese, 1. Tag

Vom gelebten Risikomanagement …

Redaktion RiskNET25.10.2017, 06:30

"Es könnte alles so einfach sein …" sang die Gruppe "Die Fantastischen Vier" schon vor Jahren. Und die Jungs folgern in ihrem Song: "Ist es aber nicht". Das Lied verrät...