News

Finanzstabilität

Risiko einer Fragmentierung von Finanzmärkten

Redaktion RiskNET17.03.2017, 19:00

Der Chef des Financial Stability Boards (FSB), Mark Carney, hat darauf hingewiesen, dass die nach der Finanzkrise in Gang gesetzten Reformen zur Stabilisierung der Finanzmärkte voll umgesetzt werden müssten, weil diesen Märkten ansonsten Schaden drohe.

Der FSB veröffentlichte im Vorfeld des Treffens der Finanzminister und Notenbankgouverneure der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G20) eine Erklärung, in der es heißt: "Der FSB-Chef warnt davor, bei der Komplettierung und Umsetzung essenzieller internationaler Standards den Schwung einzubüßen. Er weist auf das Risiko hin, das dies für die Aufrechterhaltung eines offenen globalen Finanzsystems mit sich bringt. Eine Fragmentierung von Finanzierung und Liquidität würde deren Verfügbarkeit verschlechtern und die Finanzierungskosten für alle Volkswirtschaften erhöhen."

Die G20 beraten ab Freitag in Baden-Baden unter anderem über Fragen der Finanzstabilität. Die Diskussion findet vor dem Hintergrund der Entscheidung von US-Präsident Donald Trump statt, den sogenannten Dodd-Frank-Act, das wichtigste nach der Finanzkrise in den USA erlassene Regelwerk, aufzuheben. Zudem ringen die nationalen Aufsichtsbehörden im Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht seit Monaten um eine Einigung in Fragen der Eigenkapitalanforderungen an Banken.

Europäische Banken befürchten, dass ihre Regulierer die aufsichtlichen Daumenschrauben weiter anziehen könnten, während die Regeln für US-Banken bereits wieder gelockert werden.

[ Bildquelle: © MagicDogWorkshop - Fotolia.com ]


Kommentare zu diesem Beitrag

Keine Kommentare

Themenverwandte Artikel

Interview

Risiko Nr. 1 für Unternehmen

Das stille Sterben der Marken

Redaktion RiskNET22.02.2018, 12:59

Mit Schrecken liest man heute über das zunehmende "Markensterben" in vielen Branchen. Einst glanzvolle Marken verschwinden in der Bedeutungslosigkeit oder noch schlimmer ganz vom Markt....

News

Im Interview: Thorsten Kodalle

Vom Wargaming und der Resilienz

Redaktion RiskNET12.02.2018, 08:00

Oberstleutnant i. G. Thorsten Kodalle, Dozent für Sicherheitspolitik an der Führungsakademie der Bundeswehr, stellt die Frage, ob die Welt heute noch kontrollierbar sei? Seiner Meinung nach nein....

News

Im Interview: Herbert Saurugg

Energieversorgung und die Risiken

Redaktion RiskNET10.02.2018, 08:00

Der Experte für die Vorbereitung auf den Ausfall lebenswichtiger Infrastrukturen, Herbert Saurugg, erwartet in den kommenden Jahren einen europaweiten Strom- und Infrastrukturausfall. Das Risiko...

Kolumne

Merkwürdige Reaktion der Kapitalmärkte auf Populismus

Risikofaktor Populismus

Martin W. Hüfner, Chief Economist, Assenagon Asset Management S.A.07.02.2018, 21:34

Ray Dalio ist einer der reichsten Männer Amerikas. Er hat den Hedgefonds Bridgewater gegründet, der zu den erfolgreichsten der Branche gehört. Er interessiert sich aber nicht nur für Geld. Er ist...

News

Im Interview: Günther Schmid

Von einer Welt in Unordnung

Redaktion RiskNET02.02.2018, 14:33

Für Günther Schmid, vormals Mitarbeiter beim Bundesnachrichtendienst und Professor für Internationale Politik und Sicherheit an der Beamtenhochschule, schreite der Zerfall von Strukturen und Ordnung...