News

Offshore-Windpark kostet HypoVereinsbank Millionen

Offshore-Windpark-Risiken nicht kalkulierbar

Redaktion RiskNET18.01.2012, 16:05

Offshore-Windparks sind in der Bauphase sehr kostenintensiv und bergen unvorhersehbare Risiken. Das musste auch die HypoVereinsbank erkennen und hat ihre Risikovorsorge für den Nordsee-Windpark "Bard 1" der Bard-Gruppe auf 710 Millionen Euro aufgestockt. Diese Informationen stammen aus dem Wertpapierprospekt der Muttergesellschaft UniCredit, in dem die Kosten und Risiken für die Finanzierung des Windparks aufgelistet werden. 

Insgesamt dürften die Kosten für den Windpark 2,9 Milliarden Euro erreichen. Ein Brancheninsider sagte gegenüber Dow Jones Newswires am Mittwoch, dass der Verkauf des Offshore-Windparks aber nur rund zwei Milliarden Euro in die Kassen spülen könnte. 

In dem Windpark sollen bei Fertigstellung rund 80 Windräder mit einer Gesamtleistung von 400 Megawatt betrieben werden. 

 

[Bildquelle: iStockPhoto]



Kommentare zu diesem Beitrag

Piet/20.01.2012 07:49
Vor allem sind die technischen Risiken nur unzureichend einschätzbar.
bodo/20.01.2012 12:11
wer kennt risikoanalyse zu dem thema ... sind die öffentlich zugänglich. wer kennt studien?

Themenverwandte Artikel

Interview

Interview mit Christian Bluhm, Group CRO, UBS

Die Zukunft gehört den Stresstestmodellen

Redaktion RiskNET29.11.2016, 08:00

Eine vor wenigen Jahren durchgeführte Studie des Kompetenzportals RiskNET legte Optimierungspotenziale im unternehmerischen Risikomanagement offen: Mehr als 50 Prozent der rund 580 befragten...

Kolumne

Kundenverlust durch Vertrauensverlust

Marke und Risikomanagement

Wolfgang Schiller25.11.2016, 08:30

Mittlerweile ist es allgemein akzeptiert, dass Marken der zentrale Werttreiber für Unternehmen sind. Lassen sich doch mit einer markenzentrierten Unternehmensstrategie schneller qualitätsorientierte...

Kolumne

Risk Governance

Blind im Risiko-Wald

Arnd Wiedemann | Volker Stein21.11.2016, 08:00

Wenn die Unternehmensleitung den Risiko-Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht, fällt ihr auch das strategische Entscheiden schwer. Ein neuer Denkansatz der Universität Siegen rückt den...

News

RiskNET Summit 2016: Nachlese, 2. Tag

Von Unsicherheiten und Risiken im globalen Maßstab

Redaktion RiskNET11.11.2016, 09:17

"Europa muss handlungsfähig werden. Die Wirtschaftsbeziehungen leiden. Unberechenbarkeit Trumps." Drei Schlagzeilen zur Präsidentschaftswahl Donald Trumps, die eine Botschaft bereithält:...

News

RiskNET Summit 2016: Nachlese, 1. Tag

Risikomanagement zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Redaktion RiskNET10.11.2016, 12:30

"Die alten Mauern schweigen und reden zugleich. Sie wollen schweigend gewürdigt werden, freuen sich aber nicht minder über das neue Leben und Treiben, das um sie herrscht." Mit diesen...