News

Offshore-Windpark kostet HypoVereinsbank Millionen

Offshore-Windpark-Risiken nicht kalkulierbar

Redaktion RiskNET18.01.2012, 16:05

Offshore-Windparks sind in der Bauphase sehr kostenintensiv und bergen unvorhersehbare Risiken. Das musste auch die HypoVereinsbank erkennen und hat ihre Risikovorsorge für den Nordsee-Windpark "Bard 1" der Bard-Gruppe auf 710 Millionen Euro aufgestockt. Diese Informationen stammen aus dem Wertpapierprospekt der Muttergesellschaft UniCredit, in dem die Kosten und Risiken für die Finanzierung des Windparks aufgelistet werden. 

Insgesamt dürften die Kosten für den Windpark 2,9 Milliarden Euro erreichen. Ein Brancheninsider sagte gegenüber Dow Jones Newswires am Mittwoch, dass der Verkauf des Offshore-Windparks aber nur rund zwei Milliarden Euro in die Kassen spülen könnte. 

In dem Windpark sollen bei Fertigstellung rund 80 Windräder mit einer Gesamtleistung von 400 Megawatt betrieben werden. 

 

[Bildquelle: iStockPhoto]



Kommentare zu diesem Beitrag

Piet/20.01.2012 07:49
Vor allem sind die technischen Risiken nur unzureichend einschätzbar.
bodo/20.01.2012 12:11
wer kennt risikoanalyse zu dem thema ... sind die öffentlich zugänglich. wer kennt studien?

Themenverwandte Artikel

Interview

Systemischer Ansatz im Risk Management

Risikomanager müssen umdenken

Redaktion RiskNET17.06.2016, 08:22

Industrie 4.0 und Digitalisierung ist in aller Munde. Land auf, Land ab, befeuern Wirtschaftsvertreter, Lobbygruppen und Politiker das Thema. Der Grundtenor: Wer nicht mitmacht bei der großen...

Kolumne

Data-Science-Verfahren zur Früherkennung von Ausfallrisiken

Nachrichtenbasierte Frühwarnsysteme

Dr. Dimitrios Geromichalos [EXXETA AG]13.06.2016, 15:03

Wie bereits durch Basel II vorgegeben, messen Banken Kreditrisiken mittels interner und externer Ratingverfahren. Aufgrund aufwendiger Ermittlungs- und Validierungsprozesse liegen Ratings allerdings...

Interview

Erkenntnisse aus der Neuroökonomie

Risikointelligent entscheiden

Redaktion RiskNET09.06.2016, 08:00

Bauch oder Kopf? Gute Frage! Intuition ist in vielen Situationen ein exzellenter Ratgeber. Insbesondere in Gefahrensituationen haben wir keine andere Wahl, als unser so genanntes Bauchgefühl zu...

Kolumne

Strategisches Risikomanagement

Das Robuste Unternehmen

Prof. Dr. Werner Gleißner07.06.2016, 09:16

Im Jahr 1996, also vor 20 Jahren, wurde mit dem Konzept des "Robusten Unternehmens" eines der ersten Rahmenwerke für das Risikomanagement entwickelt [vgl. Gleißner 1996; Gleißner 2000a und...

Kolumne

Aus der Geschichte lernen

Vom Schweinchen Schlau und dem Risikomanagement

Frank Romeike [Chefredakteur RiskNET]30.05.2016, 08:30

"Who’s Afraid of the Big Bad Wolf?" Wer kennt sie nicht, die Geschichte von den drei kleinen Schweinchen. Jedes von ihnen baut ein Haus – zwei schnell und einfach aus Stroh und Holz und nur...