Bildstrecke

Fotonachlese: RISK07

Redaktion RiskNET08.05.2007, 16:00

Der weltweit größte Business-Intelligence-Anbieter SAS hat bereits zum dritten Mal zum jährlichen Risiko-Gipfel RISK eingeladen. Der Dialog auf Vorstandsebene fand in Frankfurt am Main statt und wurde von dem Risikomanagement-Portal RiskNET und der Zeitschrift RISIKO MANAGER als Hauptmedienpartner begleitet. Unter dem Motto „Einfach besser werden“ berichteten Risikoverantwortliche - darunter Vorstandsmitglieder von WestLB und Postbank -, wie sie Gefahrenpotenziale frühzeitig identifizieren und Risiken gezielt steuern. In einem prominent besetzten Roundtable diskutierten die Referenten zusammen mit Speakern der BaFin, Standard&Poor‘s und über Aufgaben und Chancen jenseits von Basel II und Solvency II.

 

Eine Fotonachlese zur RISK07 finden Sie hier:



Kommentare zu diesem Beitrag

Keine Kommentare

Themenverwandte Artikel

Kolumne

Der Wind dreht sich

Ende der Austerität?

Martin W. Hüfner, Chief Economist, Assenagon Asset Management S.A.21.09.2018, 07:45

Eine der erfreulichsten Entwicklungen der letzten Jahre war die Konsolidierung der Staatsfinanzen in vielen Industrieländern. Im Euroraum hat sich der Fehlbetrag in den öffentlichen Haushalten von...

Kolumne

BCM Kompass 2018

Herausforderungen im Business Continuity Management

Christof Born | Marc Daferner06.09.2018, 14:03

Der BCM Kompass 2018 stieß auch mit seiner 9. Auflage auf gewohnt breites Interesse bei den BCM Verantwortlichen aus 29 teilnehmenden Instituten. Das Teilnehmerfeld umfasst unter anderem sechs der...

Kolumne

Künstliche Intelligenz

Deep Learning in der Cashflow-Modellierung

Daniel Klinge | Lars Holzgraefe [Sopra Steria Consulting]14.08.2018, 07:19

Für die Bewertung optionaler Komponenten in der Cashflow-Modellierung von Kreditgeschäften greifen Banken in der Praxis in der Regel auf zwei Methoden zurück: Entweder baut ein Institut Zahlungen,...

Kolumne

Frühwarnsysteme

"Vorwarnungen" für die Früherkennung von Risikotrends

Robert Brunnhuber MSc02.08.2018, 09:00

Im modernen Risikomanagement begegnet man in der Praxis gerne dem Argument, wonach Krisen ohne Vorwarnungen auftreten würden. Dies ist definitorisch fragwürdig, da Krisen sowohl geeignete Bedingungen...

Kolumne

Kreditrisikomanagement, Digitalisierung und Kostentransforma...

Ein Weg aus der strategischen Nullzins-Falle?

Markus Krall31.07.2018, 10:00

Der Versuch der Europäischen Zentralbank mit allen verfügbaren geldpolitischen Mitteln eine Reflationierung zu erzwingen hat erhebliche Auswirkungen auf die Kreditwirtschaft. Die bei null verflachte...