News

RiskNET Summit 2016

Die Kombination schafft den Mehrwert

Redaktion RiskNET18.05.2016, 08:24

"Es gehört nicht viel Geist dazu, alles zu verwirren, viel aber, alles auszugleichen." Was der französische Schriftsteller und Philosoph Charles-Louis de Montesquieu bereits im 18. Jahrhundert trefflich über den Menschen formulierte, ist heute aktueller denn je. Die Gründe sind vielfach hausgemacht, sprich vom Menschen geschaffen, in Form schwächelnder Volkswirtschaften mit all ihren Folgeerscheinungen, zunehmenden Cybergefahren oder Krieg, Zerstörung und Flucht. In diesen schwierigen Zeiten braucht es ausgleichende Kräfte, Vordenker und Experten, die Risiken erkennen und Chancen suchen.

Ein Beispiel bietet der RiskNET Summit 2016. Am 8. und 9. November lädt das Kompetenzportal RiskNET zum neuerlichen Erfahrungsaustausch auf hohem Niveau ein. Im Mittelpunkt der zweitägigen Veranstaltung im Schloss Hohenkammer bei München stehen vielfältige Themenschwerpunkte aus der Welt des Risikomanagements sowie dem Compliance- und Governanceumfeld.

Das Spektrum der diesjährigen Veranstaltung reicht von Industrie 4.0 und strategischen Risiken über Länder- und geopolitischen Gefahren bis zu Risikomanagement-Methoden in der Praxis sowie Naturgefahren. Nicht nur die breit gefächerten Themenfelder machen den RiskNET Summit damit zu einer der wichtigsten Veranstaltungen der Themen Risikomanagement, Compliance und Governance im deutschsprachigen Raum. Wesentliches Merkmal sind vor allem die zahlreichen Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und dem öffentlichen Sektor. In diesem Jahr gehören hierzu unter anderem Vertreter der Allianz, MAN, der Münchner Rück sowie dem Deutschen Competitive Intelligence Forum.

Frank Romeike, Initiator des RiskNET Summit und Geschäftsführer von RiskNET, sieht darüber hinaus den impulsgebenden Charakter der Veranstaltung als klares Plus: "Die überaus positiven Reaktionen auf den RiskNET Summit der letzten Jahre zeigen uns, dass wir mit dieser Veranstaltung den Nerv der Zeit treffen. Und der heißt Wissensvermittlung von Experten für Experten sowie dem Netzwerkgedanken für die Teilnehmer", so Romeike. Und er resümiert: "Die Kombination aus Themen, Experten und dem besonderen Ambiente des Veranstaltungsorts macht aus dem RiskNET Summit ein besonderes Erlebnis für alle Risikomanager."

Weitere Informationen unter summit.risknet.de

[ Bildquelle: Fotolia.com / © Jankovoy ]


Kommentare zu diesem Beitrag

Keine Kommentare

Themenverwandte Artikel

Interview

Statistik und Intuition

Quantitative Methoden sind mächtige Instrumente

Redaktion RiskNET15.02.2017, 13:35

Nicht nur Risikomanager verwechseln gelegentlich Korrelation mit Kausalität, vernachlässigen Variabilität und Stichprobenfehler oder multiplizieren Eintrittswahrscheinlichkeit mit Schadensausmaß und...

Kolumne

Risikomanagement von Marken

Wenn Innovationen Marken schwächen

Wolfgang Schiller13.02.2017, 18:07

Kein anderes Wort wird heute mehr in der Wirtschaftspolitik, der Wirtschaftspresse und im Marketing verwendet als "Innovation". Versteckt sich dahinter vielleicht ein neues Erfolgskonzept...

Interview

Risk Governance

Stakeholderorientiertes Risk Management aus strategischer Sicht

Redaktion RiskNET25.01.2017, 08:12

Ein Blick in die Praxis zeigt nicht selten ein Dilemma der traditionellen Risikosteuerung in Unternehmen. Auf der operativen Seite der Leistungserstellung steht das eher mechanistische...

Kolumne

Reifegrade im Risikomanagement

Potemkinsches Dorf – oder: Risikokultur leben

Frank Romeike | Christoph Schwager04.01.2017, 11:12

"Kultur isst die Strategie zum Frühstück", so ein Zitat des ehemaligen US-amerikanischen Ökonomen Peter F. Drucker. Gemeint ist der Wert der Unternehmenskultur, der weit über die rein...

Kolumne

Rückblick und Ausblick in Zeiten des Umbruchs

Zeit der Unsicherheit

Andreas Eicher | Frank Romeike [Redaktion RiskNET]23.12.2016, 12:02

"Wie bei der irrwitzigen Wut eines Hundes, der sich in das Bein eines bereits toten Rehs verbissen hat und an dem erlegten Wild rüttelt und zerrt, so dass der Jäger ihn zu beruhigen aufgibt...