Studie

Datenschutz-Grundverordnung

Datenschutz? … uns doch egal!

Redaktion RiskNET02.10.2017, 11:46

Datenschutz? … uns doch egal! lautet die provokante These einer aktuellen Umfrage des IT-Unternehmens Commvault zur europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) von Ende August 2017. Der Titel der Umfrage lautet: "Sind Sie bereit für die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)?" Die Antwort lautet wohl eher nein. Diese Bild vermitteln viele der 113 befragten Unternehmen aus Deutschland. Trotz der im Mai 2018 in Kraft tretenden EU-DSGVO bestehe erheblicher Handlungsbedarf. 57 Prozent der Befragten stehen erst ganz am Anfang der Planung. Dabei sei vielen Unternehmen nicht klar, dass der Druck nicht nur von Seiten des Gesetzgebers wachse. "Auch die Verbraucher rüsten sich: Mehr als zwei Drittel plant, von ihren zentralen Rechten im Rahmen der DSGVO Gebrauch zu machen, dem Auskunftsrecht und dem Recht auf Vergessen werden" (wie eine weitere Commvault-Studie: "Die EU-Datenschutzgrundverordnung im Verbrauchercheck" herausstellt).

Und weiter heißt es: "Für mindestens die Hälfte der Unternehmen stellt dies eine Herausforderung dar, denn sie dürften aktuell weder personell noch IT-seitig darauf vorbereitet sein, eine große Anzahl an Auskunfts- oder Löschanfragen zu bearbeiten." Die Ergebnisse der Umfrage zeigen darüber hinaus:

  • 53 Prozent der IT-Abteilungen kennen nicht alle Speicherorte von relevanten, personenbezogenen Daten oder können nicht darauf zugreifen.
  • Nur 14 Prozent der Befragten können die relevanten Daten auf Knopfdruck bereitstellen.
  • 35 Prozent der Befragten haben noch nicht definiert, wer sich überhaupt um die Anfragen kümmern soll. 

 

 

[ Bildquelle: © geschmacksRaum - Fotolia.com ]


Kommentare zu diesem Beitrag

Keine Kommentare

Themenverwandte Artikel

Interview

Garantenpflicht

Haftung eines Risikomanagers

Redaktion RiskNET16.07.2018, 19:30

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in seinem Urteil vom 17.07.2009 (Az 5 StR 394/08) einen Leiter einer Rechtsabteilung und Revision wegen Beihilfe zum Betrug durch Unterlassen zu einer Geldstrafe von...

Studie

Qualitative Evaluationsstudie

Risikomodellierung, Predictive Analytics und Big Data

Frank Romeike | Stefan Trummer19.06.2018, 08:07

Das Banken- und Versicherungsumfeld ist seit vielen Jahren im Umbruch. Dazu haben in nicht unerheblichem Maße die Aufsichtsbehörden und Standardsetter beigetragen. Wurden bis Mitte der 2000er...

Interview

Mundus vult decipi

Was tun mit Fake News?

Redaktion RiskNET06.06.2018, 14:24

Wahrheit oder Lüge? Wer kann das in unseren digitalen Zeiten noch beantworten? Umso wichtiger sind klare Parameter und ein methodisch sauberes Vorgehen, um Fake News zu enttarnen. Dafür plädiert...

Kolumne

Machine Learning-basierte Klassifikation von Marktphasen

Krisen frühzeitig identifizieren

Dimitrios Geromichalos [RiskDataScience]23.05.2018, 12:30

Wie in der Vergangenheit immer wieder beobachtet werden konnte, verhalten sich Märkte oftmals irrational und zeichnen sich – neben dem "Normal-Zustand" – durch Phasen im Krisen- und...

Kolumne

Geopolitik und Ökonomie

Über den Einfluss politischer Krisen

Martin W. Hüfner, Chief Economist, Assenagon Asset Management S.A.16.05.2018, 11:45

Mehr als sonst ist in den Börsenkommentaren in diesem Jahr nicht nur von ökonomischen Faktoren die Rede. Immer mehr Raum wird den politischen Krisenherden in der Welt eingeräumt. Da geht es um Iran...